Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 19. Januar
Programmwoche 03/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton

Beckmann



(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30

Bilder aus Südtirol



(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Malaysia
- Städtetrip: Magisches Prag
- Sport & Wellness: Winterurlaub in Bulgarien
- Schon gewusst?: Sicherheit bei Gondeln und Skiliften


(ARD/SR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

service: gesundheit

Topthema: Sicher auch bei Eis und Schnee

Moderation: Mathias Münch


Besonders im Winter kann es zuweilen kritisch werden, sicher von einem Ort zum anderen zu gelangen. Schon mit einigen kleinen Veränderungen kann aus einem düstern, unübersichtlichen Weg einen sichere Spazierstrecke werden.
"service: gesundheit" zeigt, wie das geht.
(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:15

3sat-Länder stellen sich vor

Als der Ruhrpott noch schwarz-weiß war

Dreiteilige Dokumentation von Paul Hofmann

2. Das Elend mit der Kohle

Ganzen Text anzeigen
In den 1960er Jahren galt das Ruhrgebiet als eine Region voller Ruß und Qualm, mit kohlenstaubgeschwärzten Menschen. Das änderte sich mit dem Fernsehen: Reporter und Filmemacher beobachteten die Menschen an der Zeche und am Hochofen, im Schrebergarten und in der Kneipe. ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
In den 1960er Jahren galt das Ruhrgebiet als eine Region voller Ruß und Qualm, mit kohlenstaubgeschwärzten Menschen. Das änderte sich mit dem Fernsehen: Reporter und Filmemacher beobachteten die Menschen an der Zeche und am Hochofen, im Schrebergarten und in der Kneipe. Es entstand ein vielschichtiges Bild des Lebens im Ruhrpott.
Der Film zeigt das Bild des Ruhrgebiets in alten Reportagen und Dokumentationen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

delta

Das Denk-Magazin mit Gert Scobel

(Wiederholung vom 11.1.2007)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Gibt es den perfekten Einbruch?

Film von Michael Wech

(Wiederholung vom 14.1.2007)


Seitenanfang
15:30
16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00
16:9 Format

Ess- und Trinkgeschichten

Weinprobe

Wachau

Film von Steffi Illinger

Ganzen Text anzeigen
Die Wachau zählt zu den kleinsten Weinanbaugebieten Europas: Auf 15 Kilometer Länge erstrecken sich die terrassierten Steilhänge entlang der Donau. Hier entstehen Weißweine, die nicht nur zu den besten Österreichs gehören, sondern auch international zur ...

Text zuklappen
Die Wachau zählt zu den kleinsten Weinanbaugebieten Europas: Auf 15 Kilometer Länge erstrecken sich die terrassierten Steilhänge entlang der Donau. Hier entstehen Weißweine, die nicht nur zu den besten Österreichs gehören, sondern auch international zur Spitzenklasse.
Die Kölner Sommelière Christina Fischer besucht mit Hans Denk, dem populären österreichischen "Weinpfarrer", einige Wachauer Winzer.


Seitenanfang
16:30
Videotext Untertitel

Hotels der Welt

Menschen im Hotel

Film von Elizabeth T. Spira

(aus der ORF-Reihe "Alltagsgeschichten")

Ganzen Text anzeigen
Ein 82-jähriger Geschäftsmann hat sich nach dem Tod seiner Frau von seinem Besitz getrennt und lebt seit mehr als zwei Jahren in einem Hotel in Oberösterreich.
In dieser Folge der Reihe "Alltagsgeschichten" erzählt Elizabeth T. Spira von Menschen, die lieber im ...
(ORF)

Text zuklappen
Ein 82-jähriger Geschäftsmann hat sich nach dem Tod seiner Frau von seinem Besitz getrennt und lebt seit mehr als zwei Jahren in einem Hotel in Oberösterreich.
In dieser Folge der Reihe "Alltagsgeschichten" erzählt Elizabeth T. Spira von Menschen, die lieber im Hotel als in einer Wohnung leben.
(ORF)


Seitenanfang
17:15

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


(ARD/BR)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton

Eiswelten

Everest

Siebenteilige Doku-Soap von Otto C. Honegger

7. In der Todeszone

Ganzen Text anzeigen
Die Schweizer Expeditionsteilnehmer hoffen für den Gipfeltag auf gutes Wetter. Doch es kommt ganz anders: In den Höhen des Everest herrschen Sturm und eisige Kälte. Zudem gibt es Stau am Berg. Kari Kobler, der Expeditionsleiter, muss sich entscheiden: weiter aufsteigen ...

Text zuklappen
Die Schweizer Expeditionsteilnehmer hoffen für den Gipfeltag auf gutes Wetter. Doch es kommt ganz anders: In den Höhen des Everest herrschen Sturm und eisige Kälte. Zudem gibt es Stau am Berg. Kari Kobler, der Expeditionsleiter, muss sich entscheiden: weiter aufsteigen mit großem Risiko oder abbrechen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Themen:
- Wildes Wetter
Was der Supersturm bedeutet
- Winzige Spuren
Wie Isotope Verbrecher überführen
- Wirksame Teilchen
Wie Nano-Partikel im Essen wirken


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Gert Scobel

Thema:
- Unrecht im Namen des Volkes
Wie Missbrauchsvorwürfe einen Unschuldigen hinter Gitter brachten



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Eiswelten

Wettlauf mit dem Eis

Mit Arved Fuchs durch die Nordwestpassage

Zweiteiliger Film von Gunther Scholz

2. Teil

(aus der ARD-Reihe "Länder - Menschen - Abenteuer")

Ganzen Text anzeigen
Als sich im August 2004, 100 Jahre nach der Erstdurchsegelung durch Roald Amundsen, das deutsche Segelschiff "Dagmar Aaen" auf eine 2.800 Seemeilen lange Expedition durch die Nordwestpassage macht, ahnt keiner, dass der Erfolg am seidenen Faden hängen wird. Der Seeweg ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Als sich im August 2004, 100 Jahre nach der Erstdurchsegelung durch Roald Amundsen, das deutsche Segelschiff "Dagmar Aaen" auf eine 2.800 Seemeilen lange Expedition durch die Nordwestpassage macht, ahnt keiner, dass der Erfolg am seidenen Faden hängen wird. Der Seeweg durch die kanadische Arktis war Jahrhunderte hindurch eines der letzten Geheimnisse der Seefahrt: Eis, Kälte, Stürme und ein Gewirr aus Inseln und Riffen machen die Durchfahrt zu einem Abenteuer. Selbst für Arved Fuchs, den Kapitän der "Dagmar Aaen" und Bezwinger des Nord- und Südpols, stellt sie eine Herausforderung dar. Ziel der Expedition ist auch eine Bestandsaufnahme der Region und ihrer Natur. Fuchs will die Veränderungen durch das Klima beobachten und in Gesprächen mit den Einwohnern der nördlichsten Siedlungen des Kontinents erfahren, wie sich die Lebensbedingungen mit den Jahren verändert haben.
Der Film schildert mit fesselnden Bildern den Kampf der Mannschaft gegen Eis und Sturm und zeigt großartige Aufnahmen der fast unberührten Natur.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Ina Baltes

Themen:
- Kosovo
Verfolgte Minderheiten:
Was wird aus der serbischen Provinz?
- China
Millionenvolk ohne Kinder:
Wo die demographische Bombe wirklich tickt
- Russland
Wer bremst, hat Angst:
Brummi-Rennen in der tatarischen Steppe
- Ägypten
Sex ohne Schleier:
Intimberatung im ägyptischen Fernsehen


Seitenanfang
21:30

3satbörse

Thema: Holz boomt

Moderation: Peter Nemec

Ganzen Text anzeigen
Die Holzwirtschaft boomt. Angesichts steigender Energiepreise stellen immer mehr Haushalte ihre Heizung auf umweltfreundliche Holzpellets um. Der Run auf die Holzheizungen war 2006 so groß, dass es bereits im Sommer keine Zuschüsse mehr gab. Doch Holz steckt längst auch ...

Text zuklappen
Die Holzwirtschaft boomt. Angesichts steigender Energiepreise stellen immer mehr Haushalte ihre Heizung auf umweltfreundliche Holzpellets um. Der Run auf die Holzheizungen war 2006 so groß, dass es bereits im Sommer keine Zuschüsse mehr gab. Doch Holz steckt längst auch im Tank: Aus Pappeln und Weiden wird Bio-Diesel. Wie begehrt Holz ist, spürt auch die Holz- und Möbelindustrie. Ihr Hauptrohstoff ist knapp und teuer wie nie. Im weltweiten Geschäft mit dem Rohstoff Holz verdienen längst auch börsennotierte Unternehmen ihr Geld.
"3satbörse" informiert über zündende Holz-Aktien.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild 2



(ORF)


Seitenanfang
22:20
Stereo-TonVideotext Untertitel

The Crying Game

(The Soldier's Wife)

Spielfilm, Großbritannien 1992

Darsteller:
FergusStephen Rea
JodyForest Whitaker
JudeMiranda Richardson
DilJaye Davidson
MauireAdrian Dunbar
ColJim Broadbent
Länge: 108 Minuten
Regie: Neil Jordan

Ganzen Text anzeigen
Wegen seiner Schuldgefühle sucht ein junger IRA-Kämpfer die Geliebte eines getöteten Briten auf und erliegt ihrer exotischen, aber fatalen Anziehungskraft. - Stephen Rea und Forest Whitaker in einem spannenden Thriller von Neil Jordan über Schein und Sein. ...

Text zuklappen
Wegen seiner Schuldgefühle sucht ein junger IRA-Kämpfer die Geliebte eines getöteten Briten auf und erliegt ihrer exotischen, aber fatalen Anziehungskraft. - Stephen Rea und Forest Whitaker in einem spannenden Thriller von Neil Jordan über Schein und Sein.

South Armagh, Irland: Um einen ihrer Mitkämpfer freipressen zu können, entführt die IRA den britischen Soldaten Jody auf einem Rummelplatz. Im Lauf der Geiselnahme entwickelt sich zwischen dem gutmütigen Riesenbaby Jody und Fergus, einem seiner Bewacher, eine Art Freundschaft. Jody zeigt Fergus ein Foto seines Mädchens in London - der schönen, exotischen Dil. Als die Erpressungsversuche der IRA fehlschlagen, soll Fergus Jody erschießen. Als dieser flieht, wird er von einem britischen Militärfahrzeug erfasst und getötet. Voller Schuldgefühle will Fergus Jodys letzten Wunsch erfüllen und macht sich in London auf die Suche nach Dil, die er in einem der heruntergekommenen Viertel der Millionenstadt findet. Abends im Pub singt sie ihr Lied "The Crying Game". Fergus erliegt dem Charme der attraktiven Frau. Doch seine kriminelle Vergangenheit holt ihn ein und droht jene Menschlichkeit zu zerstören, die sich Fergus in der Begegnung mit Jody und der Beziehung zu Dil zurückerobert hat.

Neil Jordans "The Crying Game" ist eine Parabel über Freundschaft, Liebe, Hass, Verrat und (sexuelle) Identität. Wie in vielen seiner anderen Filme ("Mona Lisa", "Michael Collins" und zuletzt "Breakfast on Pluto") erschuf Jordan unverwechselbare, glaubwürdige Charaktere und stellte zwischen ihnen eine Spannung her, die den Zuschauer in Bann zieht.


Seitenanfang
0:10
Stereo-Ton

Die singenden Handtaschen

Kabarettprogramm einer engagierten Frauenkulturgruppe

Ganzen Text anzeigen
"Die singenden Handtaschen" ist ein farbintensiv kostümiertes und musikbegeistertes Damenduo. In ihrem neuen Programm wagen sie ein soziologisches Experiment: einen Vortrag über die Integrierbarkeit von Männern und Frauen. "Die singenden Handtaschen" mit einem Mann sind ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
"Die singenden Handtaschen" ist ein farbintensiv kostümiertes und musikbegeistertes Damenduo. In ihrem neuen Programm wagen sie ein soziologisches Experiment: einen Vortrag über die Integrierbarkeit von Männern und Frauen. "Die singenden Handtaschen" mit einem Mann sind Kathleen Glaube alias Emma Nimmich und Anne-Kathrin Gummich als Ilona Hoppel-Mötze, als Versuchskaninchen hat sich Andreas Range alias Bernd-Rüdiger Rohr zur Verfügung gestellt.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:50
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads

Achtteilige Reihe

6. Stoney Curtis Band

Mit Curtis Felsiszak (Gitarre und Gesang), Charles Glover II
(Schlagzeug) und Colby Smith (Bass)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Bereits seit 1994 besteht die "Stoney Curtis Band", ein Blues-Rock-Trio, dessen Zusammenspiel man die jahrelange gemeinsame Bühnenerfahrung anmerkt. Gitarrist Stoney Curtis und seine Partner verleugnen nicht ihre Chicago-Blues-Wurzeln, gehen allerdings über Genregrenzen ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Bereits seit 1994 besteht die "Stoney Curtis Band", ein Blues-Rock-Trio, dessen Zusammenspiel man die jahrelange gemeinsame Bühnenerfahrung anmerkt. Gitarrist Stoney Curtis und seine Partner verleugnen nicht ihre Chicago-Blues-Wurzeln, gehen allerdings über Genregrenzen hinaus. Hohe Musikalität und technische Versiertheit ermöglichen es dem Trio, von krachend rockigen Gefilden stets in die Spur des Blues zurückzufinden.
Für "Crossroads" traten sie im Oktober 2006 in der "Harmonie" Bonn auf.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
2:05
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads

Achtteilige Reihe

7. Eddie Turner fest. Kenny Passarelli

Mit Eddie Turner (Gitarre und Gesang) und
Kenny Passarelli (Klavier)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Eddie Turner, einer der höchst angesehenen Lead-Gitarristen des zeitgenössischen Blues, lieh vielen namhaften Künstlern seine Gabe und prägte unter anderem die Otis Taylor Band. Der Musiker und Produzent Kenny Passarelli überredete Turner schließlich, eigene Songs ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Eddie Turner, einer der höchst angesehenen Lead-Gitarristen des zeitgenössischen Blues, lieh vielen namhaften Künstlern seine Gabe und prägte unter anderem die Otis Taylor Band. Der Musiker und Produzent Kenny Passarelli überredete Turner schließlich, eigene Songs unter eigenem Namen zu veröffentlichen und selbst zu singen. Das Resultat ist eine Mischung aus Blues, Rock, Psychedelia, Funk und Soul.
Diese Mischung präsentierte Eddie Turner auch bei seinem "Crossroads"-Konzert in der "Harmonie" in Bonn im Oktober 2006.

Am Samstag, 20. Januar, 3.00 Uhr, beschließt 3sat die Reihe "Crossroads" mit einem Konzert von Inga Rumpf & Friends.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
2:50
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
3:20
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
4:05
Stereo-Ton

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
4:20

Bilder aus Südtirol

(Wiederholung von 11.30 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:50

Kunst & Krempel

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/BR)


Seitenanfang
5:20

auslandsjournal extra

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
5:50
Stereo-Ton

3satTextVision