Weltstadt Wien
Kaum eine andere Großstadt ist so mit Klischees behaftet wie Wien es ist - aber auch kaum eine bedient diese so perfekt. 3sat wirft einen Blick auf die österreichische Bundeshauptstadt und zeigt, was Wien zur Weltstadt macht.
Sendedaten
Donnerstag, 25. Mai 2017
ab 6.15 Uhr
Links
Der Thementag entführt uns bei den weißen Pferden, den Lippizanern beginnend über Schönbrunn, Stephansdom und Prater in die noch ursprünglich gebliebenen Regionen der Großstadt, um im Hauptabend mit "Der dritte Mann" in Wiens Unterwelt, die Kanalisation abzutauchen.

Daran im Anschluss folgt der Höhepunkt des Tages, das traditionelle Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker aus dem Schönbrunner Schlosspark. Mit Spielfilmen aus und über Wien klingt der 3sat-Thementag unterhaltsam aus.

Und zum Einstimmen: Für ihr Video "Les Pauli" haben BartolomeyBittmann an 281 Orten in Wien gespielt - und damit in zwei Wochen mehr als eine Million Menschen erreicht - Hintergründe dazu und das Video finden Sie rechts!
Der Wien-Video-Hit
© ORF/BartolomeyBittmann Schafbergbad und Priesterseminar: Wie ein Wiener Video viral ging

Die Sendungen im Überblick:

Das weiße Ballett - Die spanische Hofreitschule
© ORF/Marx Media
Einst geliebtes Prestigeobjekt und Amüsement der österreichischen Kaiser und über Jahrhunderte dem Hochadel vorbehalten, haben die Lipizzaner und die Spanische Hofreitschule etwas geschafft, was den Habsburgern verwehrt blieb: den erfolgreichen Fortbestand bis zum heutigen Tag.
weiter ...
Info
6.15 Uhr

Geschichten aus dem Wienerwald
Wien ist die einzige Weltstadt, die mit dem Wienerwald über ein riesiges geschlossenes Waldgebiet in unmittelbarer Stadtnähe verfügt. Das Tierleben ist überaus vielfältig, und auch die Flora hat einen bemerkenswerten Artenreichtum zu bieten. Für diese Dokumentation hat sich ein Naturfilmer-Team auf die Spuren von Wildschweinen und Hirschen, Ameisen und Spechten geheftet und portraitiert den Wienerwald im Lauf der Jahreszeiten.
weiter ...
Info
7.00 Uhr

Wiener Mädeln
© ORF/BT
Komödie, Österreich 1945

Der junge Carl Michael Ziehrer will als Komponist und Dirigent aus dem Schatten des großen Johann Strauß treten. Doch es bedarf einiger Anstrengungen, bis er das Publikum für eine seiner Kompositionen gewinnen kann. Seine Musik hat es besonders den Töchtern des Hofrates Munk angetan. So widmet Ziehrer diesen Wiener Mädeln nicht nur einen Walzer, sondern auch sein Leben. Denn unter den vier jungen Damen findet er schließlich auch seine Herzdame.
Mit Willi Forst (Carl Michael Ziehrer), Dora Komar (Mitzi), Hans Moser (Engelbert), Judith Holzmeister (Klara), Curd Jürgens (Graf Lerchenberg), Fred Liewehr (John Cross), Vera Schmid (Liesl) u.a.
Regie: Willi Forst
Info
7.45 Uhr

Schönbrunn - Quelle der Schönheit
© ORF/Milenko Badzic
Schloss Schönbrunn mit seinen Nebengebäuden und dem weitläufigen Park mit Tiergarten zählt auf Grund seiner langen und bewegten Geschichte zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Österreichs. Es ist feudales Spiegelbild seiner einstigen Bewohner, ein Zaubergarten mit botanischen Schätzen und zugleich gezähmte Wildnis, die dem Herrschaftsanspruch der Habsburger über Mensch und Natur entsprach. Die kühne Vision der Architekten geriet zum glanzvollen Zeitzeugen eines glanzlosen Niedergangs des habsburgischen Weltreichs. Kein anderes Bauwerk repräsentiert so eindrucksvoll die wechselhafte österreichische Geschichte.
weiter ...
Info
9.25 Uhr

Der Kaiser und das Wäschermädel
© ORF/Taurus
Heimatfilm, Österreich 1956

Franzi Stiglmeier verkauft im Modehaus Springbrunn veraltete Mode. Sie ist mit Herrn von Schwan verlobt, aber heimlich in den Künstler Hans Herrlinger verliebt. Gemeinsam mit dem geliebten Hans gelingt es ihr Springbrunns Angebot zu modernisieren. Dabei bringt sie nicht nur Tante Rosa zur Verzweiflung, sondern das ganze kaiserliche Wien in Aufruhr.Mit Germaine Damar (Franzi), Grethe Weiser (Rosa), Peter Weck (Hans), Wolf Albach-Retty (Erzherzog Max), Oskar Sima (Polizeikommissär), Rudolf Vogel (Konfektionär Ludwig Springbrunn), Ernst Waldbrunn (Anton) u.a.
Regie: Ernst Neubach
Info
10.15 Uhr

Der steinerne Zeuge
© ORF/Ronald P. Vaughan Filmprod.
Der Wiener Stephansdom ist in vielerlei Hinsicht anders als andere Kathedralen in Europa. Erst 1136 wurde das Bauwerk urkundlich erwähnt, also viel später als vergleichbare Dome. Es war die Zeit der Kreuzzüge, Wien war damals ein Fischerdorf an der Donau, und genau dort wurde eine - für die damalige Zeit - mächtige Kirche gebaut. Warum eigentlich?
weiter ...
Info
11.45 Uhr

Wiener Wälder - Grüne Juwele
Kaum eine europäische Hauptstadt besitzt pro Einwohner soviel Wald wie Wien. Die Wiener Wälder bilden das Fundament jener unvergleichlichen Lebensqualität, von der die Bewohner vieler anderer Metropolen schwärmen. Im Westen und im Norden der Stadt erstreckt sich der klassische Wienerwald, im Osten liegt der Nationalpark Donauauen.
weiter ...
Info
12.35 Uhr

Der Prater - Eine wilde Geschichte
© ORF/Peter Sehnal
Als im Wiener Ernst Happel-Stadion die entscheidenden Fußball-Dramen der Euro 2008 aufgeführt wurden, ahnte kaum einer der Fans und Schlachtenbummler, dass nur wenige Meter außerhalb der Stadion-Arena eine einzigartige Stadtwildnis beginnt. Und auch die Besucher des Wiener Wurstelpraters - einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt - würden über den Artenreichtum staunen, der sich in dem sechs Quadratkilometer großen Areal des Praters verbirgt. Nur wer vom weltberühmten Riesenrad aus über das weitläufige Grüngebiet blickt, kann vielleicht ermessen, wie viel Wildnis sich zwischen Wiener Hafen und Wurstelprater verbirgt.
weiter ...
Info
13.20 Uhr

Im Prater blüh'n wieder die Bäume
© ORF/BT
Heimatfilm, Österreich 1958
Regie: Hans Wolff
Auf dem Weg ins Hotel Sacher verliebt sich Erzherzog Peter Ferdinand in die junge Hofratstochter Lixie. Diese aber hat nur den Klavierlehrer Toni im Kopf. Durch die Bekanntschaft zum Erzherzog erhofft sich Lixie die lang ersehnte Protektion, um Toni eine Stelle an der Hofoper zu verschaffen. Der gemeinsame Abend mit Peter Ferdinand im Separee entwickelt sich jedoch zu einem handfesten Skandal.
Mit Johanna Matz (Lixie), Gerhard Riedmann (Peter Ferdinand), Theo Lingen (Schindler), Marte Harell (Fr. Sacher), Nina Sandt (Mizzi), Albert Rueprecht (Toni Reitmeier) u.a.
Info
14.05 Uhr

Im Bauch von Wien - Der Naschmarkt
Seit Beginn des 20. Jahrhundert gibt es den Naschmarkt in Wien. Im Verlauf von mehr als 100 Jahren hat er sich zu einer Sehenswürdigkeit der österreichischen Hauptstadt entwickelt.
Das liegt ganz sicher an Produkten wie dem wohl weltbesten Essig, der hier nach jahrelanger Reifung angeboten wird. Oder an dem Steirischen Kürbiskernöl, das mit seinem nussartigen Geschmack selbst Desserts eine unverwechselbare Note verleihen kann. Es liegt aber auch an der Genussfreude der Wiener, die nicht nur zum Einkaufen und Flanieren auf den Naschmarkt kommen, sondern ihn als zentralen Treffpunkt und Ort des gemeinsamen Schlemmens und Feierns auserkoren haben. Diese Entwicklung fordert die Köche, die sich mit ihren Restaurants auf dem Naschmarkt etabliert haben, zu immer neuen kulinarischen Meisterwerken heraus.
Info
15.35 Uhr

Annas zweite Chance
© ORF/ARD/Mona Film/Oliver Roth
Ein Millionenverlust, die Rückkehr in die alte Heimat und eine zweite Chance - umringt von der Crème de la Crème österreichischer Publikumslieblinge nutzt Christiane Hörbiger als Titelheldin Anna ihre zweite Chance. Ganz nach ihrem Lebensmotto "Ich kann nicht, gibt's nicht" brilliert sie als willensstarke Frau, die sich nicht so schnell entmutigen lässt. Doch der Neuanfang wird ihr nicht ganz so leicht gemacht.
weiter ...
Info
16.20 Uhr

Wiener Gstettn
© ORF/RILK FILM/Andreas Laschober
Umgeben von Stadtwüste, sterilem Beton oder ödem, überpflegtem Einheitsgrün verlieren immer mehr Tiere ihre letzten Rückzugsflächen. Die Stadt wächst unaufhaltsam. Doch wo der Mensch seine ordnende Hand zurückzieht, sprießt und krabbelt es sogleich, die Natur dringt aus allen noch so winzigen Asphalt- und Betonritzen und erobert sich ihr Recht zurück. Die Dokumentation "Wiener Gstettn" von Thomas Rilk präsentiert die Vielfalt der "Wiener Gstettn", einer kaum bekannten Wildnis in der Großstadt.
weiter ...
Info
17.45 Uhr

Wiener Wildnis - Die Rückkehr der Biber
© ORF/Rilk Film/Andreas Laschober
Alte Donau, Neue Donau, Praterauen: Feuchtgebiete mitten in Wien - Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen. Ein Reich voller Geheimnisse. Vor einigen Jahren ist ein Tier in die Stadt zurückgekehrt. Versteckt unter Wasser und an kaum zugänglichen Ufern hat es neuen Platz für Flora und Fauna geschaffen: der Biber. Für die neue "Universum"-Dokumentation "Wiener Wildnis - Die Rückkehr der Biber" haben Regisseur Thomas Rilk und sein Team einen Biber durch die Stadtwildnis begleitet und überraschende Begegnungen festgehalten.
Info
18.40 Uhr

Wiener Wasser
© ORF/Riha Film
Für die "Universum"-Dokumentation "Wiener Wasser" verfolgt Georg Riha den Weg des Wiener Wassers von den Gipfeln des Hochschwab- und Rax-Schneeberg-Gebiets über die berühmten Hochquellenleitungen in die Stadt.
weiter ...
Info
19.25 Uhr

Der dritte Mann
© StudioCanal
Ein amerikanischer Schriftsteller im geteilten Nachkriegs-Wien ist auf der Spur eines verschollenen Freundes. Dabei riskiert er viel und muss feststellen, dass der Freund nicht der war, für den er ihn gehalten hat. - Carol Reed inszenierte einen subtilen politischen Kriminalthriller nach einem Stoff von Graham Greene, der stark beeinflusst ist durch seinen Star Orson Welles. Der Film erhielt eine unverwechselbare Stimmung durch die expressiv gefilmten Originalschauplätze und Anton Karas' weltberühmtes Zither-Thema.
weiter ...
Info
20.15 Uhr

Sommernachtskonzert Schönbrunn 2017
© ORF/Milenko Badzic
Ein besonderes Open-Air-Konzert findet am Abend des 25. Mai im barocken Ambiente des Schönbrunner Schlossparks statt: das Sommernachtskonzert Schönbrunn 2017. Die Wiener Philharmoniker bieten bei freiem Eintritt stimmungsvolle Musik unter der Leitung des weltberühmten Dirigenten Christoph Eschenbach. Dieses Jahr wird das zusätzliche Highlight die Sopranistin Renée Fleming sein.
weiter ...
Info
21.55 Uhr

Willkommen in Wien
Der korrupte Wiener Polizist Albert Schuh arbeitet in der Abteilung "Einbruch und Diebstahl". Er ist alles andere als gut drauf. Sein Partner Hintermeier wurde vor vier Monaten erschossen, und der Mörder ist noch immer nicht gefasst. Mit dem Leiter der Mordkommission, Grubmüller, verbindet Schuh eine langjährige Feindschaft, weshalb er sich selbst auf die Suche nach dem Mörder seines Kollegen macht.
weiter ...
Info
23.25 Uhr

Böses Erwachen
Birgit führt scheinbar eine glückliche Ehe. Als sie jedoch entdeckt, dass ihr Mann sie betrügt, stößt sie ihn kurzerhand aus dem Fenster. Zeitgleich verwickelt Frederiks Geliebte Ilona ihren eifersüchtigen Gatten in einen tödlichen Unfall. Die beiden Frauen beschließen, sich gegenseitig ein Alibi zu geben. Doch dann erwacht Frederik plötzlich aus dem Koma und das ganze Lügengerüst droht einzustürzen.
weiter ...
Info
0.55 Uhr

Der dritte Mann
WH von 20.15 Uhr
weiter ...
Info
2.20 Uhr

Annas zweite Chance
WH von 16.20 Uhr
weiter ...
Info
4.05 Uhr

Wiener Wildnis - Die Rückkehr der Biber
WH von 18.40 Uhr
Info
5.30 Uhr