© ORF/SK Film/Christian Schneider
Video online ab 10.2.2018, 16.00 UhrVideo online ab 10.2.2018, 16.00 Uhr
Die Bauernprinzessin II - Kopf oder Herz
Vier Jahre sind vergangen, seit Bogdan den Pichlerhof verlassen hat und Anna (Sissi Wolf) mit gebrochenem Herzen zurückblieb. Vieles hat sich inzwischen verändert, vieles ist ganz beim Alten geblieben. Auf den ersten Blick stehen die Frauen des Pichlerhofs - Mutter Ilse, Oma Burgi und Anna - mit ihrer Drei-Weiber-Wirtschaft gut da.


Spannung, Zerrissenheit, Leidenschaft und Romantik
Als Pinzgauer Bergbauerntochter, die den väterlichen Hof erbt und gegen den Widerstand der eigenen Familie entschlossen weiterführt, begeisterte die Tirolerin Sissi Wolf in ihrer ersten Fernsehhauptrolle das Publikum.
Jetzt kehrt die "Bauernprinzessin“ mit ihrem zweiten abendfüllenden Spielfilm zurück.

Was das Publikum erwartet: Spannung, Zerrissenheit, Leidenschaft und Romantik sowie veränderte Protagonisten: eine "reifere, härtere Anna“ (Zitat Wolf) und einen "selbstbewussten und entschlossenen Bogdan“ (Zitat Knizka).
Nach der Literaturverfilmung "Franz und Anna“, dem Goldgräberdrama "Tauerngold“ und dem Wilderer-Epos "Jennerwein“ entstand im Herbst 2003 mit "Bauernprinzessin“ ein moderner zeitgenössischer Heimatfilm aus der Reihe "Alpendramen“ von ORF und Bayerischem Rundfunk. Nach Motiven der Erzählung "So als ob“ von Susanne Rasser schildert der Film die bewegende Geschichte der Pinzgauer Bergbauerntochter Anna. Als Erbin des väterlichen Hofs setzt sie sich gegen den Widerstand von Familie und Freunden durch und führt entschlossen den Nachlass weiter. Die junge Frau engagiert einen Ausländer als Knecht, in den sie sich später auch verliebt. Die Auseinandersetzungen, die sie dadurch provoziert, zwingen zur Konfrontation mit der vertrauten Umwelt, mit der Mutter, aber auch mit sich selbst. Susanne Zanke setzte diesen berührenden Film ums Erwachsenwerden, ums Miteinander dreier Generationen, um Heimat in einer wunderbaren Landschaft Salzburgs eindruckvoll in Szene.

Sendedaten
Samstag, 10. Februar 2018
um 16.00 Uhr
Stereo, 16:9, Videotext-UT
Credits
Heimatfilm, Österreich 2006

Drehbuch und Regie: Susanne Zanke

Nach Motiven der Erzählung "So als ob" von Susanne Rasser

Mit Sissi Wolf (Anna), Roman Knizka (Bogdan), Krista Posch (Ilse), Erni Mangold (Burgi), Günther-Maria Halmer (Xaver), Katharina Winkler (Ella), Daniel Keberle (Gerhard), Dorothea Parton (Julie), Fritz Egger (Jaschek), Gerd Silberbauer (Max) u.a.
Sendung zum Thema
Die Bauernprinzessin
Samstag, 10. Jänner 2018
um 14.30 Uhr
Sendung zum Thema
Bauernprinzessin III - In der Zwickmühle
Samstag, 10. Februar 2018
um 17.30 Uhr