VideoVideo
SCHWEIZWEIT: Bergpflanzen aus aller Welt
Sendung vom 22. Juli 2018
In den Waadtländer Alpen befindet sich der älteste botanische Garten der Welt, in dem ausschliesslich Pflanzen aus Bergregionen beheimatet sind.
Fast noch mehr als der Garten selber, fasziniert sein Gärtner François Bonnet. Fragt man ihn nach einem typischen Tagesverlauf, antwortet er: "Den gibt es so nicht. Der Garten raunt mir jeden Morgen zu, was ich für ihn tun muss."

Der Berggarten "La Thomasia" wurde 1891 von der Familie Thomas gegründet. Geordnet nach ihrer geografischen Herkunft kann der Besucher während des Sommerhalbjahres an die 3'000 Bergpflanzen bestaunen.

Blumen und Kräuter aus der Alpenregion wachsen neben denen des Himalayas oder der Rocky Mountains. Die Flora des Kaukasus entfaltet sich neben derjenigen der Anden, Neuseelands, dem marokkanischen Atlasgebirge oder aus arktischen Zonen.

Sendedaten
Sonntag, 22. Juli 2018
18.30 Uhr

Mittwoch, 25. Juli 2018
12.30 Uhr

RTS 2017
Reportage von Blaise Piguet

(Erstausstrahlung auf 3sat)
© SRF«SCHWEIZWEIT» zeigt dem Zuschauer Filme und Reportagen mit Impressionen aus den verschiedenen Regionen der Schweiz.

Einmal pro Monat, an einem Sonntagabend um 18.30 Uhr ist eine Erstausstrahlung der Sendung zu sehen. Die Wiederholung ist jeweils am Mittwoch um 12.30 Uhr.

Sendung vom 24.06.18
© rtsVideoWildes Tessin
Das Onsernonetal ist eines der faszinierendsten und wildesten Täler der Südschweiz. Urwaldähnliche Wälder überdecken die steilen Hügel auf deren Anhöhen sonnenverwöhnte Dörfer thronen.
Info