Mann
BeitragBeitrag
Deos können Schweißgerüche überdecken - und bisweilen sogar verhindern.
Schweiß
Lebenswichtige Funktion, nicht nur, um den Körper zu kühlen
Es gibt mehr als nur eine Sorte Schweiß, sagt der Biochemiker Dr. Thomas Schmidt-Rose. Der eine kühlt, der andere "spricht" mit seinen Mitmenschen.
"Die apokrinen Drüsen springen immer dann an, wenn wir unter besonderer psychischer Belastung oder Stress stehen", erläutert Schmidt-Rose. Feuchte Hände bei Lampenfieber, bei Angst oder in Schrecksituationen sind Folge eines Schubs des Hormons Adrenalin. Duftstoffe sollen dann Artgenossen warnen.

Einen kühlen Kopf bewahren - nicht nur bei Stress
Schwitzen regelt aber normalerweise die Temperatur und den Wasserhaushalt. An heißen Tagen würde der Körper sonst überhitzen. Außerdem erhält Schweiß den schützenden Säuremantel der Haut, der das Keimwachstum hemmt. Schweiß besteht zu 99 Prozent aus Wasser, ansonsten unter anderem aus Kochsalz, Harnstoff und Fettsäuren. Er tritt über winzige Öffnungen - die Schweißdrüsen - nach außen. Dort verdunstet er und kühlt die Haut dadurch ab. Der Angstschweiß kommt aus einem anderen Drüsentyp, der sich erst in der Pubertät bildet.

Jeder Mensch hat zwischen zwei und fünf Millionen Schweißdrüsen. Besonders dicht sitzen sie auf Stirn, Handflächen und Fußsohlen. Sie geben normalerweise mindestens 300 Milliliter Flüssigkeit pro Tag ab. Bei starker körperlicher Anstrengung können mehrere Liter zusammenkommen, in den Tropen sogar bis zu 15 Liter täglich. Frischer Schweiß riecht nicht. Erst wenn die auf der Haut vorhandenen Bakterien dessen Bestandteile zersetzen, entsteht Körpergeruch.

Die Schweißabsonderung wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Bei körperlicher Anstrengung und Hitze schwitzt der menschliche Körper stärker, um mehr Wärme abgeben zu können. Auch psychische Belastungen wie Angst oder Aufregung können dazu führen, dass Menschen mehr schwitzen als normal.

aha: Schweiß
Wichtig zum Überleben
Mit bis zu fünf Millionen Schweißdrüsen kann unser Körper den Schweiß nach außen transportieren. Dadurch regelt er die Köpertemperatur auf konstant 37 Grad Celsius.
Immunabwehr stärken
Gesundes Schwitzen
Beim Abnehmen hilft die Sauna nicht - man verliert Flüssigkeit, die man anschließend wieder zu sich nimmt. Allerdings hilft sie, Erkältungen vorzubeugen.
Alltagsgift Alumium
Verborgene Gefahr
Aluminium in Deos kann Krebs auslösen - zumindest im Tierversuch. So warnt der Schweizer Toxikologe Michael Arand und rät dazu, auf solche Produkte zu verzichten.