Versichertenkarten und Geldscheine © dapd
Arbeitnehmer, Arbeitgeber und der Staat zahlen für das Gesundheitssystem.
Arbeitnehmer, Arbeitgeber und der Staat zahlen für das Gesundheitssystem.
Krankenkassenfinanzen in Deutschland
Der Bund überweist an die Krankenversicherungen
Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) wird im wesentlichen finanziert durch Beiträge von Arbeitnehmern, -gebern und Zuschüsse des Bundes.
Höhe des Bundeszuschusses
Jahr Mrd. Euro
2004 1
2005 2,5
2006 4,2
2007 2,5
2008 2,5
2009 7,2
2010 15,7
2011 15,3
2012 14
2013 11,5
2014 10,5
2015 11,5
2016 14
2017 14,5
Die Gelder fließen zunächst in den Gesundheitsfonds, der seit 2009 Zuweisungen an die einzelnen Kassen auszahlt. Die Krankenkassen bekommen aus dem Fonds eine Pauschale je nach Krankheitsrisiko ihrer Versicherten. Sie bezahlen damit Ärzte, Meidkamente und Behandlungen. Die Kassen können Überschüsse ab einer bestimmten Grenze mit Prämien an die Versicherten ausschütten.

Von 2013 an sollte der Bundeszuschuss gesetzlich auf 14 Milliarden Euro festgeschrieben werden - allerdings wurde er bis 2015 wieder um insgesamt 8,5 Milliarden gekürzt. Die Mittel wurden dazu verwendet, die Schuldenlast des Bundes zu drücken. Ab 2017 soll der Zuschuss jährlich 14,5 Milliarden Euro betragen.

Aber auch 2017 werden Gelder des Gesundheitsfonds für Fremdzwecke genutzt: mit einer Milliarde Euro werden Asylbewerber versorgt und für 500 Millionen Euro die Telematik im Gesundheitswesen ausgebaut.

Solche Kürzungen sind möglich, weil die Krankenkassen hohe Einnahmen hatten und der Gesundheitsfonds über Finanzreserven verfügte: Ende 2016 waren noch annähernd 9,1 Milliarden Euro im Topf.

Das Einnahmenplus kommt jedoch nicht bei allen Kassenarten im gleichen Maße an. Viele Kassen sehen in den Zahlen eine weitere Bestätigung dafür, dass das derzeitige Finanzverteilsystem über den Risikostrukturausgleich nicht für einen gerechten Wettbewerb sorge. Die Zuteilungen erfolgen vor allem nach Krankheitsschwere und -häufigkeit der Versicherten. Begünstigt würden vor allem die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOKen), so die Kritik.

Archiv: nano spezial
Wenn Deutschlands Ärzte krank machen
Die Gesundheitsreform sollte einst ein ausuferndes System eindämmen, doch noch immer schießen die Kosten in die Höhe.
Fragwürdige Abrechnungen
Krank auf dem Papier
Gesetzliche Krankenkassen schummeln nach Darstellung der Techniker Krankenkasse (TK) im großen Stil bei der Abrechnung von Leistungen.