Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
01
0203
04
05
0607080910
11
12
1314151617
18
19
202122
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
Frau hinter Erlenmeyer-Kolben © dpa
Biodiesel soll von "normalen" nicht zu unterscheiden sein - nicht alle glauben es
Biodiesel - Raps im Tank
Raps- oder Pflanzenöl-Methylester als Treibstoff
Biodiesel wird in der EU aus Rapsöl und in Südostasien aus Ölpalmen hergestellt und ist normalem Dieselkraftstoff vergleichbar.

Biodiesel wird aus ölhaltigen Pflanzen wie Raps gewonnen: Bei einer Umesterung ersetzt Methanol das Glycerin aus dem Fettmolekül des Rapsöls und bindet an dessen drei Fettsäuren. Die korrekte Bezeichnung von Biodiesel ist "Raps- oder Pflanzenöl-Methylester" (RME, PME). Er wird zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und gibt bei der Verbrennung etwa so viel Kohlendioxid ab, wie die Pflanze beim Wachstum aufgenommen hat. Biodiesel verringert die Kohlenwasserstoff- Emissionen, ist nahezu schwefelfrei und enthält kein Benzol.




Biotreibstoffe im Fokus
Raps und Palmöl im Tank
Raps-Diesel und Weizen-Benzin gluckern in deutschen Autotanks, denn Kraftstoffen müssen pflanzliche Anteile beigemischt werden.
mehr zum Thema