Ganze SendungGanze Sendung
Wladimir Kaminer
Kulturlandschaften: Allgäu
Wladimir Kaminer in der deutschen Provinz
Im Allgäu zeigt sich der enge Bezug der Menschen zur Natur auch in ihrer Kunst. Die Allgäuer interpretieren ihre Heimatverbundenheit ganz weltoffenen. Wladimir Kaminer trifft auf gesellschaftskritische Künstler, Popmusik mit exotischem Kehlkopfgesang und Kunstwerke, die das Alltägliche neu sichtbar machen.
Bildhauer Christoph Finkel
VideoVideo
Wladimir Kaminer mit Bildhauer Christoph Finkel
Der Bildhauer und Sportkletterer Christoph Finkel lebt und arbeitet in dem 5000-Einwohner-Städtchen Bad Hindelang, nahe der österreichischen Grenze. Er ist durch und durch ein echter Allgäuer. Das Rohmaterial für seine spektakulären Holzschalen findet er vor seiner Haustür. Seine Formensprache zeugt von Naturnähe und der Suche nach Harmonie mit der Umwelt.

Brief an Olga

VideoVideo
Wladimir Kaminer schreibt seiner Frau Olga über seinen Besuch bei Christoph Finkel. Er berichtet, wie dieser Bäumen ein zweites Leben nach dem Tod als Kunstwerk verschafft.

Alternative-Popband
VideoVideo
Die Band um Frontmann "Rainer von Vielen"
Die Alternative-Popband um Frontmann "Rainer von Vielen" aus Kempten besinnt sich auf die Natur der Stimme. Sie mischen verschiedenste, musikalische Einflüssen, aber die Allgäuer Folklore klingt irgendwie immer ein bisschen durch. Auch Tracks des Berliner Rappers Sido covern sie äußerst volkstümlich.

Brief an Olga

VideoVideo
Nach seinem Besuch bei einer Rockband schreibt Wladimir Kaminer seiner Frau Olga über seine Eindrücke.

Wollkünstlerin Corelia von Redwitz
© Roeder_nordend
VideoVideo
Wladimir Kaminer mit Wollkünstlerin Corelia von Redwitz
Die Wollkünstlerin Corelia von Redwitz zog vor fünf Jahren ins Allgäu. Sie beschäftigt sich schon seit ihrer Kindheit mit Wolle und mag es, wenn sie vor allem eines ist: Schön bunt. Ihre Wollkunst ist weit über das Allgäu hinaus gefragt.

Maler Günter Rauch
VideoVideo
Wladimir Kaminer und Maler Günter Rauch
Der Maler Günter Rauch liebt seine Berge und zeichnet eigentlich kaum etwas anderes. Wenn er die Berge nicht zeichnet, macht er Kunst auf ihnen und stellt zum Beispiel riesige Pforten auf ihre Gipfel. Mit den Kunstwerken des "Porta Alpinae"-Projektes schafft er besondere Orte der Besinnung.

Sendedaten
Kulturlandschaften
fünfteilige Reportage-Reihe

jeweils um 19.30 Uhr (ca 30. Min)

12. Dezember 2017: Allgäu
Weitere Sendungen
Kulturlandschaften
Zum zweiten Mal geht Autor und Schriftsteller Wladimir Kaminer für 3sat auf die Reise durch deutsche Kulturlandschaften.
Briefe an Olga
Wladimir Kaminers Frau Olga ist immer dabei. Zumindest in Gedanken. In seinen Briefen an Olga beschreibt der russischstämmige Schriftsteller auf typisch lakonische Weise seine Erwartungen, Erlebnisse und neuen Erkenntnisse von der deutschen Provinz.