© WDR
Die belgischen Newcomer "Black Mirrors" kombinieren Garagenrock mit Blues-, Hardrock und Grunge.
Rockpalast Crossroads
Das Clubfestival der legendären Livemusikreihe "Rockpalast" stellt zweimal im Jahr Musiker vor, die eher selten im Mainstream-Radio zu hören sind. Newcomer und unangepasste alte Hasen teilen sich hier die Bühne. Einzige Bedingung: Handgemacht muss es sein.
Die Musikwelt hat sich in den letzten 20 Jahren extrem gewandelt: Der Zeitgeist setzt auf bombastisch produzierte Tracks mit viel Autotune, und das ehemalige Unterscheidungsmerkmal „Indie“ ist eine weitere Schublade im musikalischen Mainstream geworden. Der "WDR Rockpalast" bildet all diese aktuellen Entwicklungen der Musik ab, hat der handgemachten Musik aber mit dem Crossroads-Festival eine kleine Nische im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gesichert.

Erst Bluesrock und Americana

2001 als Teil des WDR-Jazzprogramms „Jazzline“ von Rockpalast-Regisseur Peter Sommer ins Leben gerufen, lag der Fokus von „Crossroads“ zunächst klar auf blues-basiertem Rock’n’Roll und Americana. Zunächst entstanden unter der Jazzline-Flagge neun Konzerte in dem legendären Jazzkeller „Subway“ – mitten in der Kölner Innenstadt und nur wenige hundert Meter von der Rockpalast-Redaktion entfernt.

Rhonda © WDR Rhonda
Spidergawd  © WDR Spidergawd
The Wake Woods © WDR The Wake Woods

Erweiterung der Genres

2003 folgt der Umzug in die Harmonie Bonn – ab jetzt unter dem Namen Rockpalast, weil Peter Sommer inzwischen die Redaktion der TV-Reihe übernommen hat. Im intimen Rahmen der Harmonie finden seither zweimal im Jahr, jeweils im März und Oktober, acht Konzerte an vier aufeinanderfolgenden Tagen statt.

Das musikalische Spektrum von Crossroads hat sich über die Jahre stark erweitert: Es reicht von Roots Rock über Rock’n’Roll und Garagenrock bis hin zu Singer/Songwriter, Soul, Indie und Alternative Rock. So unterschiedliche Künstler wie Adam Angst, …Trail Of Dead, Phillip Boa And The Voodooclub, John Butler Trio, Sharon Jones, Charles Bradley, Triggerfinger oder The Fuzztones haben bei Rockpalast Crossroads performt. Neben den Konzerten werden backstage Unplugged-Versionen von Songs und Interviews gedreht. Ein umfangreicher Livestream rundet das Programm ab.


Crossroads 2/2017

Auch die aktuelle Staffel bietet wieder eine eklektische musikalische Mischung internationaler Künstler – ganz im Sinne des Crossroads-Spirits:

Spidergawd aus Norwegen servieren brachialen Rock, die belgischen Newcomer Black Mirrors kombinieren Garagenrock mit Blues-, Hardrock und Grunge. WolveSpirit treten die Zeitreise in die frühen 1970er an und Daily Thompson servieren dröhnenden Fuzz-Rock zum Mähneschütteln. Rhonda verführen mit breitwandigem, delikatem Soul, The Wake Woods brennen ein wildes Rock-Feuerwerk an Retro-, Blues-, Indie - und Garage-Elementen ab und die belgischen Bluesrock-Dandys von Triggerfinger stehen für eine unberechenbare Mischung aus Melodie und Aggression, Hardrock-Dirt und sexy Glam. The Dream Syndicate schließlich sind Legenden des Paisley Underground und beeinflussten viele Indie-Bands bis zur heutigen Zeit.


The Dream Syndicate © WDR The Dream Syndicate
WolveSpirit © WDR WolveSpirit
Triggerfinger © WDR Triggerfinger

40 Jahre Rockpalast

Crossroads gehört zur Rockpalast-Familie. Rockpalast ist die weltweit langlebigste TV-Reihe mit Livemusik und genießt auch außerhalb Deutschlands Legendenstatus.

Seit der ersten Rocknacht 1977 haben weit über 2000 Bands im Rockpalast gespielt, darunter waren einige geschichtsträchtige Performances, zum Beispiel von Patti Smith, den frühen U2, Red Hot Chili Peppers, REM, The Smiths oder The Police. 2017 feierte der Rockpalast sein 40-jähriges Jubiläum, unter anderem mit einer ARD-Sondersendung und diversen Multimedia-Specials.


Sendedaten
Montag, 13. November, 4.35 und 5.20 Uhr.

Montag, 20. November, ab 2.50 Uhr.

Montag, 27. November, 3.10 und 3.55 Uhr.

Alle Konzerte sind sieben Tage lang in der Mediathek abrufbar.

Rückblick
© WDRSteve Wynn & The Mirakel 3
Ein Konzert aus den Anfangstagen von Crossroads
Klicktipp
© WDRÜberblick
Crossroads Oktober 2017
Klicktipp
© dpa40 Jahre Rockpalast
Multimediales Webspecial
Mehr zum Thema