Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Kultur

Muse: Simulation Theory

Mit "Simulation Theory" bringen Muse das Genre des Musikfilms auf eine neue Ebene: Live-Konzert und eine Science-Fiction-Geschichte verschmelzen zu einem optischen und akustischen Erlebnis.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 14.02.2021

Am 14. und 15. September 2019 inszeniert Regisseur Lance Drake zwei Muse-Konzerte in der Londoner O2-Arena und verbindet in der Nachbearbeitung die Konzertteile mit einer Rahmenhandlung: Wissenschaftler*innen untersuchen die Ursache einer weltweit auftretenden paranormalen Anomalie.

Im August 2020 kommt der Film in die Kinos. Regisseur Drake sagt dazu: "Ziel der Simulation Theory war es, den Umfang der elektrisierenden Live-Show festzuhalten und ihre Verbindung zur DNA der Welt, die wir in den vergangenen drei Jahren in unseren Musikvideos aufgebaut haben, zu erweitern. Unheimlicherweise begann die alternative Realität des Films sich in unser eigenen zu spiegeln."

Aus Fantasie wird Wirklichkeit

Muse
Laser, LEDs und hochkarätiges Musik-Spektakel - das sind Muse.
Quelle: Pulse Films

Das Thema des gleichnamigen Albums, das im November 2018 erscheint, ist die Simulationshypothese, entwickelt im Jahre 2003 vom Philosophen Nick Bostrom. Er nimmt an, dass die meisten gegenwärtigen Menschen Simulationen sind und keine real existierenden Menschen. Menschen leben demnach in einer Computersimulation, die eine Vorgängergeneration erschaffen hat. 2019 gehen Muse damit auf Welttournee. "Aus Fantasie wird Wirklichkeit" umschreibt Sänger und Gitarrist Matthew Bellamy das Thema der Tour, des Films und des Albums, dessen Cover, designt von Paul Shipper, an Star Wars- und Avengers-Plakate erinnert.

Filmstarts.de schreibt dazu: "Muses bislang theatralischste Tournee verwischt die Grenzen zwischen Erzähl- und Konzertfilm, virtuell und realistisch und führt den Betrachter durch ein übernatürliches Spektakel, das die Welt um uns herum in Frage stellt."

Songliste

  • Algorithm
  • Pressure
  • Psycho
  • Break It to Me
  • Pray
  • The Dark Side
  • Supermassive Black Hole
  • Thought Contagion
  • Uprising
  • Propaganda
  • Madness
  • The Void
  • Dig Down
  • Mercy
  • Take a Bow
  • Prelude
  • Starlight
  • Algorithm
  • Stockholm Syndrome

Info

  • O2 Arena, London, GB, 2019
  • Regie: Lance Drake
  • Länge: 90'
  • Erstausstrahlung

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min