Kultur

The Black Eyed Peas: Live from Sydney to Vegas

Am 3. Oktober 2005 bebt der Sydney Super Dome: Im Rahmen ihrer "Monkey Business Tour" präsentieren sich die Black Eyed Peas auf dem Höhepunkt ihres Schaffens und begeistern das entfesselte Publikum.

Produktionsland und -jahr:
Australien 2005
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 03.06.2023

Die weltweite Tour beginnt am 3. Juni 2005 in Las Vegas und endet am 29. Dezember 2006 in Paradise, südlich von Las Vegas. Im Gepäck haben die "Schwarzaugenbohnen" die großen Hip-Hop-Hits wie "Let's Get It Started", "Hey Mama", "Pump It" und natürlich "Where Is the Love?".

Von der Band-Gründung über globale Hits hin zur neuen Sängerin

The Black Eyed Peas
Die vier-köpfige Band besteht seit 2017 aus Taboo, will.i.am, J. Rey Soul und apl.de.ap (auf dem Bild ist noch die vorherige Sängerin Fergie zu sehen).
Quelle: ZDF / Universal

Gegründet 1989 von den Sängern Allan Pineda Lindo, genannt "apl.de.ap" und William Adams, mit dem Spitznamen "will.i.am", schließt sich 1997 Jaime Gómez, später "Taboo" genannt, der Band an, die 2003 mit Sängerin Stacy "Fergie" Ferguson komplett ist: Ein Quartett, dass Musikgeschichte schreiben wird, hat sich gefunden. Das dritte Album "Elephunk" aus dem Jahr 2003 wird mit Gold ausgezeichnet und präsentiert einen weltweiten Superhit: "Where Is the Love?" erreicht weltweit die Spitzenpositionen der Hitparaden und wird mit 2 Grammy-Nominierungen in der Kategorie "Record of the Year" bedacht. Die Black Eyed Peas sind auf dem Höhepunkt ihrer Kreativität und steigern 2005 mit dem Album "Monkey Business" den Erfolg noch einmal: 5 Grammy-Nominierungen und letztendlich 2 Preise katapultieren die Peas an die Spitze der Popwelt. 2017 verlässt Fergie die Band. Sie wird durch die philippinische Sängerin Jessica Reynoso ersetzt, genannt "J. Rey Soul".

Positive Themen gemischt mit tanzbaren Beats

Hip Hop, gemixt mit Latin, Funk, Pop und Rock ist der Stil der Peas, die die Szene mit einer besonderen Eigenart überraschen: Liveband statt Sampling ist die Zauberformel, mit der die Peas jedes Konzert von kühlen, voraufgezeichneten Backing-Tracks befreien und den Rock 'n Roll auf der Bühne feiern. "Das überfordert die meisten eingefleischten Westcoastler", schreibt laut.de über die Peas. Auch mit dem typischen Bad Guy-Image hat die Band nichts zu tun: Sie singen über wahre Liebe und wollen Freude und Optimismus mit ihren tanzbaren Beats transportieren. Das Ganze nennen sie "Electro Static Funk".

Songliste

  • Hey Mama
  • Smells Like Funk
  • Dum Diddly
  • Don't Lie
  • Shut Up
  • Labor Day (It's a Holiday)
  • Pump It
  • Where Is the Love?
  • Don't Phunk with my Heart
  • Let's Get It Started

Info

  • Sydney Super Dome, Sydney, AU, 2005
  • Regie: Nick Wickham
  • Länge: 60'
  • Erstausstrahlung

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.