Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Wachsoldaten des Buckingham Palace in Reih und Glied proben für die Geburtstagsparade

Kultur

Trooping The Colour

"Trooping The Colour" - der Geburtstag der Queen. Die traditionelle Feier zum offiziellen Geburtstag von Königin Elizabeth II. mit der Flaggenparade der königlichen Garde.

Produktionsland und -jahr:
Datum:

Die Geburtstagsparade der Queen findet alljährlich auf dem größten offenen Platz in London, dem "Horse Guards Parade", statt und wird von ausgebildeten Soldaten im Dienst der "Household Division" (Infanterie und Kavallerie, seit 1998 auch Artillerie) durchgeführt und von Mitgliedern der königlichen Familie und Ehrengästen verfolgt.

Schon seit fast zwei Jahrhunderten werden die Geburtstage britischer Monarchen offiziell im Juni mit "Trooping the Colour" gefeiert, weil man sich um diese Jahreszeit besseres Wetter verspricht. Zwei Proben für die große Parade haben bereits stattgefunden - die "Household Division" dürfte also bereit sein.

Die Parade heuer fällt in eine politisch turbulente Zeit für die Briten - am Tag vor "Trooping the Colour" hat Theresa May ihren letzten Arbeitstag als Premierministerin und der Brexit ist immer noch nicht vollzogen. Einmal mehr ist die Queen als "Stabilitätsfaktor" gefragt. Stand im letzten Jahr noch der Nachwuchs von Katherine und William im Mittelpunkt, dreht sich heuer alles um "Baby Sussex" und die Frage, ob Archie mit seinen Eltern Meghan und Harry am Balkon zu sehen sein wird.

Viele Fragen, die Simone Stribl mit Adelsexpertin Lisbeth Bischof und dem Militärhistoriker Christoph Hatschek im Studio und mit Live-Schaltungen zu Cornelia Primosch nach London klären wird.

Abgehalten wird die Parade für die Queen heuer zum bereits 67sten Mal. Nur ein einziges Mal, 1955, musste "Trooping the Colour" während ihrer Amtszeit abgesagt werden - wegen eines Eisenbahnerstreiks.

Usprung

Der Ursprung der Zeremonie liegt im Vorbeitragen (Trooping) und Zeigen der Farben der Regimenter (Fahnen) für die Soldaten, so dass sie sie sehen und später im Kampf wiedererkennen konnten.

Bis zu ihrem 60. Geburtstag hat Queen Elisabeth die Parade - so wie die Tradition es eigentlich verlangt - auf einem Pferd sitzend abgenommen - erst seit damals fährt sie in der Kutsche zum Paradeplatz.

Im Anschluss an die Parade versammelt sich die Königliche Familie auf dem Balkon des Buckingham Palace, um eine Flugschau der Royal Air Force zu verfolgen.

Dress Code

Auch für das Publikum am Rand der Parade gilt ein Dresscode, insbesondere für diejenigen, die Sitzplatzkarten erworben haben:

The Queen's Birthday Parade:
Morning Dress, Lounge Dress, Lounge Suit or Jacket and Trousers, equivalent for the ladies (no denim). Military personnel may wear Ceremonial Day or other Service equivalent. Hats are optional but recommended in the case of hot weather. (Auszug aus der Website der Household Division)

Foto-Copyright: yui mok/pa wire/dpa

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min