Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Moderatorin Nina Brunner und Pianist Lev Vinocour

Kultur

Sonate für zwei «Beethoven»

Kaum ein Klavierwerk ist so bekannt wie Beethovens Mondscheinsonate. Sie darf mit Fug und Recht zu den grössten Hits der Klassik gezählt werden. Doch warum wurde gerade sie zum Evergreen?

Produktionsland und -jahr:
Datum:

In «Sonate für zwei» will es Moderatorin Nina Mavis Brunner von Pianist Lev Vinocour genau wissen: Welche Geschichten stecken hinter dem Meisterwerk? Welche musikalischen Neuerungen hat es gebracht? Was geht es die Menschen heute noch an? Beethovens «Mondscheinsonate» führt die zwei an den Vierwaldstättersee, denn ohne ihn hätte die Sonate ihren markanten Namen nicht. Mit dabei: der Konzertflügel, an dem Vinocour im Gespräch mit Nina Marvis Brunner das «Opus 27, Nr. 2» ergründet. Es geht um musikalische Innovationen, Leitmotive und kompositorische Details.

Ausserdem lässt Vinocour unterschiedliche Interpretationsweisen des Werks erklingen, das sowohl als «Faust»-Komposition wie auch als musikalische Adaption von «Romeo und Julia» verstanden wurde.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min