Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Kultur

Salzburger Festspiele 2021: Teodor Currentzis und musicAeterna spielen Mozart

Im Mittelpunkt des Konzerts von Teodor Currentzis und dem internationalen Ensemble MusicAeterna stehen die Sinfonien in g-Moll und C-Dur, Mozarts finale Beiträge zur Königsklasse der Orchestermusik.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 12.11.2021

Außerdem auf dem Programm: zwei Arien von Wolfgang Amadeus Mozart und die "Maurerische Trauermusik" in einer Bearbeitung für Orchester und Chor.

Die Konzerte des griechischen Dirigenten mit russischem Pass und dem von ihm selbst gegründeten Orchester sind oft mehr Performance und sakrale Handlung als die brillante Aufführung eines klassisches Werkes und gehören zu den Höhepunkten im klassischen Musikleben.

Mozarts letzte Sinfonien

Wolfgang Amadeus Mozart komponierte seine beiden letzten Sinfonien im Sommer 1788. Während die g-Moll-Sinfonie wahrscheinlich noch zu seinen Lebzeiten erstmals aufgeführt wurde, erlebte er die Uraufführung der C-Dur-Sinfonie wohl nicht mehr. Sie ist heute als "Jupitersinfonie" bekannt, eine Bezeichnung, die, wie die meisten dieser Beinamen, nicht auf den Komponisten zurückgeht, sich aber deutlich besser merken lässt als "Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551" und somit der Popularität der Sinfonie durchaus zuträglich war.

Beide Sinfonien sind schon kurz nach Mozarts Tod als idealtypische Urbilder der klassischen Sinfonie bekannt geworden. Das Hauptthema der g-Moll-Sinfonie ist eine der bekanntesten melodischen Erfindungen Mozarts, und der grandiose vierte Satz der Jupitersinfonie in der Form einer Fuge weist weit über die Sphäre der Sinfonie im ausgehenden 18. Jahrhundert hinaus.

MusicAeterna wurde 2004 von Teodor Currentzis in Novosibirsk gegründet. Die Musikerinnen und Musiker spielen ausschließlich auf historischen oder nach historischen Vorbildern gefertigten Instrumenten. 2019 zog das Orchester zusammen mit Currentzis von Perm nach St. Petersburg.

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Alzai le flebili voci al signor für Sopran, Chor und Orchester aus "Davide penitente", Kantate KV 469

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550

Wolfgang Amadeus Mozart
Maurerische Trauermusik c-Moll KV 477

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551, "Jupitersinfonie"

Wolfgang Amadeus Mozart
“Non mi dir“ aus "Don Giovanni" KV 527

Nadezhda Pavlova, Sopran
musicAeterna Choir
Orchester: musicAeterna
Musikalische Leitung: Teodor Currentzis

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min