Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Der Salzburger Bachchor

Kultur

Pfingstkonzert 2018 - Von den internationalen Barocktagen Stift Melk

Zum 40-jährigen Jubiläum besinnen sich die Internationalen Barocktage Stift Melk mit ihrem Eröffnungskonzert 2018 einmal mehr auf ihre Wurzeln.

Produktionsland und -jahr:
Datum:

Unter der musikalischen Leitung von Stefan Gottfried lässt der Concentus Musicus Wien gemeinsam mit den Solisten Anna Lucia Richter, Michael Schade und Florian Boesch Joseph Haydns berühmtes Oratorium "Die Schöpfung" erklingen. Für ein besonderes Klangerlebnis sorgt der Bachchor Salzburg, im Finale ergänzt durch den Stifts-Chor Melk. Für die Bildregie zeichnet Volker Werner verantwortlich.

Dirigent Stefan Gottfried
Dirigent Stefan Gottfried
Quelle: ORF/Scarlatti Arts International/Daniela Matejschek

1798 in Wien uraufgeführt, gilt Haydns dreiteiliges Oratorium bis heute als Referenzwerk. Während bis weit in die 1780er Jahre das italienische Oratorium gepflegt worden ist und von den Zeitgenossen immer mehr als veraltet empfunden wurde, brach Haydn - inspiriert von den großen Chorsätzen Händels - mit der bis dahin gelebten Wiener Tradition.

Die Erschaffung der Welt, das Chaos allen Anfangs ist durch pittoreske Naturschilderungen geprägt, die vom Komponisten mit Hilfe von Tonmalereien musikalisch abgebildet wurden. Der neuartige Oratorientypus der "Schöpfung" sollte für das ganze 19. Jahrhundert bestimmend werden.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min