Kultur

Museums-Check mit Markus Brock - Kunsthaus Zürich

Stararchitekt David Chipperfield entwarf den Erweiterungsbau des Kunsthaus Zürich, der im Oktober feierlich eröffnet wurde. Gemeinsam mit seinem Gast Patti Basler besucht Markus Brock das nun größte Schweizer Museum mit Meisterwerken von van Gogh, Monet und Giacometti.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 19.12.2026
Frau und ein Mann vor einem Gemälde
Die Kabarettistin Patti Basler (li.) zeigt Markus Brock ein Gemälde, das sie mit ihrer Kindheit auf dem Bauernhof verbindet: "Der Knabe mit der roten Weste" von Paul Cézanne.
Quelle: SWR/Martina Klug

Sie sei wissensdurstig, sagt die Kabarettistin Patti Basler. Die Geistes- und Sozialwissenschaftlerin hat 2015 ihre akademische Laufbahn gegen die Bühne getauscht. Gerade tourt sie mit ihrem politischen Kabarett-Programm „Nachsitzen“ durch die Schweiz. Das „alte“ Kunsthaus Zürich kennt Patti Basler gut, sie lebt in der Nähe von Zürich.

Schon im Vorfeld der Neueröffnung machte das Kunsthaus Zürich Schlagzeilen. Denn auch die hochkarätige und zugleich umstrittene Sammlung Emil Bührle wird nun hier gezeigt.

Der Deutsch-Schweizer Rüstungsindustrielle Emil Bührle, der von der NS-Herrschaft profitierte, trug Ikonen des Impressionismus zusammen, darunter Gemälde von Cézanne, Renoir und van Gogh.

Das Kunsthaus hat die historischen Umstände erforscht und legt sie in der Ausstellung offen. Wie soll man eine Sammlung, die unter teils zweifelhaften Umständen erworben wurde, angemessen zeigen?

Frau im dunklen Pulli beugt sich mit fragendem Gesicht zu einer Metallbüste
Kabarettistin Patti Basler
Quelle: SWR/Martina Klug

Im neuen, strengen Chipperfield-Bau steht die Kunst ab den 1960er Jahren im Mittelpunkt mit Werken des abstrakten Expressionismus, der Arte Povera bis hin zur jüngsten Erwerbung: der „Pixelwand“ (2021) von Pipilotti Rist.

Den Auftakt der geplanten Sonderausstellungen macht „Earth Beats. Naturbild im Wandel“.

Sie verknüpft Kunstwerke aus verschiedenen Jahrhunderten mit aktuellen Fragen zum Klimaschutz und zeigt u.a. Arbeiten von Ferdinand Hodler, Joseph Beuys und Katie Paterson - ein künstlerisches Plädoyer zum Schutz des „Blauen Planeten“.

Blick von oben auf die Stadt Zürich und das große, helle Kunthaus
Stararchitekt David Chipperfield entwarf den Erweiterungsbau des Kunsthaus Zürich, der im Oktober feierlich eröffnet wurde
Quelle: Luxwerk Zürich

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.