Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Kultur

Wird Yad Vashem politisiert?

Yad Vashem in Jerusalem ist Mahnmal und Museum zugleich. Jetzt hat die geplante Neubesetzung des Direktoren-Postens harsche Kritik ausgelöst. Premier Benjamin Netanjahu und sein Erziehungsminister Zeev Elkin wollen ausgerechnet Effi Eitam ernennen, der für die Deportation von Palästinensern eintrat. Viele Holocaust-Überlebende und deren Angehörige sind entsetzt. Sie halten Eitam für "moralisch disqualifiziert".

Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 15.12.2021

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min