Kultur

"Kulturzeit" vom 20.04.2022

Die Themen der Sendung: Viktor Jerofejew über Putin und den Krieg, Putins Rückhalt - Gespräch mit Alexander Dubowy, Xavier Naidoos Entschuldigungsvideo, Szczepan Twardochs Roman "Demut" im Literaturgespräch mit Adam Soboczynski und Sängerin Zoe Wees.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2022
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 20.05.2022

Die Themen der Sendung:

Viktor Jerofejew über Putin und den Krieg

Zu sehen ist der russische Schriftsteller Viktor Jerofejew, der vor einem blauen Hintergrund in ein Mikrofon spricht und Zettel in den Händen vor sich hält.
Viktor Jerofejew
Quelle: Imago

Immer wieder kritisierte der russische Schriftsteller Viktor Wladimirowitsch Jerofejew öffentlich Putin und die russische Politik. Jetzt, da der Krieg in der Ukraine wütet und Russland verstärkt nach Regimekritikern fahndet, haben er und seine Familie Schutz in Deutschland gefunden, im Sitz der brandenburgischen Stiftung "Schloss Wiepersdorf". Sein neues Buch heißt "Der große Gopnik" und handelt vom russischen Präsidenten Putin, den er vor langer Zeit mehrere Male persönlich getroffen hat. Doch für Jerofejew ist der Krieg nicht nur Putins Krieg - auch Europa habe viele Fehler gemacht, die letztlich die aktuelle Situation mit verursacht haben. Wir haben mit dem Schriftsteller über den Krieg in der Ukraine, Putin und seine Absichten und seine eigene Zukunft gesprochen.

Putins Rückhalt im Ukraine-Krieg - Gespräch mit Alexander Dubowy

Viktor Jerofejew beschreibt die Liebe seiner Landsleute zu Präsident Wladimir Putin als eine "negative Liebe", die vor allem auf dem gemeinsamen Hass auf die USA basiere. Offenbar ist diese negative Liebe so stark, dass die meisten Russen den Präsidenten auch jetzt im Krieg, sogar zunehmend unterstützen, trotz der grausamen Bilder aus der Ukraine. Warum das so ist, fragen wir den Osteuropa-Experten Alexander Dubowy.

Xavier Naidoos Entschuldigungsvideo

Während der Corona-Krise ist der Sänger Xavier Naidoo immer wieder durch antisemitische, rechtspopulistische und wissenschaftsfeindliche Äußerungen in die Kritik geraten. Er galt als einer der prominentesten Corona-Leugner und durfte nach einem Rechtsstreit sogar als Antisemit bezeichnet werden. In einem Youtube-Video mit dem Titel "#OneLove" bekundet er jetzt überraschenderweise seine Abkehr von jeglichen Verschwörungstheorien, die er in den vergangenen Jahren propagierte. Besonders die Ereignisse in der Ukraine hätten ihn bestürzt und aufgerüttelt. Seine Frau stamme aus dem Land und er habe Kontakte und Erfahrungen dort gesammelt. Die Reaktionen auf das Video fallen in den sozialen Medien unterschiedlich aus. Vielen reichten die Ausführungen nicht.

Szczepan Twardochs Roman "Demut" - Literaturgespräch mit Adam Soboczynski

"Die Bestie der Geschichte" ist das Thema in Szczepan Twardochs neuem Roman "Demut". Darin erzählt der Schriftsteller die Geschichte des schlesischen Bergmannssohnes Alois Pokora, der im Ersten Weltkrieg im Leutnantsrang der deutschen Armee kämpft und schließlich in einem Krankenhaus in Berlin aufwacht - während die Welt um ihn plötzlich eine andere ist. Unerwartet muss er sich seiner eigenen Herkunft stellen, wobei er immer öfter zwischen die Fronten gerät. Ein Roman über einen Antihelden, der getrieben von Selbstzweifel und Emanzipation in einer Umbruchszeit seinen Weg sucht. Wir sprechen mit dem Feuilleton-Leiter der Zeit, Adam Soboczynski, über die Figur des Protagonisten, die in den Roman eingeflossene Geschichte Polens und über die Aktualität des Buches vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges.

Von der Schule zur Weltkarriere: Die Sängerin Zoe Wees

Es klingt wie ein Märchen: Eine Hamburger Schülerin wird von ihrem Musiklehrer entdeckt. Er kündigt seinen Job und wird ihr Manager, sie macht mit 18 Jahren Weltkarriere. Dieses Märchen ist die wahre Geschichte der Sängerin Zoe Wees. Ihre Songs werden millionenfach gestreamt, allein das offizielle Musikvideo ihres Hits "Control" hat bei YouTube über 61 Millionen Aufrufe. In ihren Songs geht es um persönliche Themen, wie ihre Kindheit mit Rolando-Epilepsie.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.