Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Kultur

"Kulturzeit" vom 18.10.2021

Unsere Themen: Polexit - Polens Justiz und die EU, der/die Buchpreisträger*in - Gespräch mit Hubert Winkels, fair Lesen, Can Dündars Graphic Novel über Erdogan und der Volkstanz der "Zwiefache".

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 18.10.2022

Polexit - Polens Justiz und die EU

Demonstration in Polen: Eine große Menschenmenge hält Plakate und polnische und EU-Flaggen.
Pro-EU-Demo in Polen
Quelle: Imago

Zwischen Brüssel und Warschau wachsen die Spannungen weiter. Das polnische Verfassungsgericht erklärte in einem historischen Urteil die EU-Verträge in Teilen für verfassungswidrig und verneinte den Vorrang des EU-Rechts gegenüber nationalem Recht. Polens Nationalkonservative mögen keinen Polexit anstreben, doch sie weigern sich, die EU-Regeln in Sachen Justiz zu akzeptieren - und stellen damit einen Eckpfeiler der europäischen Rechtsgemeinschaft in Frage. Gleichzeitig gehen immer mehr Menschen gegen die Justiz-Politik der nationalkonservativen PiS-Regierung und für einen europäischen Kurs auf die Straße. Quo vadis Polen?

Deutscher Buchpreis - Gespräch mit Hubert Winkels

Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse wird am Abend im Römer der Deutsche Buchpreis für den Roman des Jahres verliehen. Sechs Werke der Schriftsteller*innen Norbert Gstrein, Monika Helfer, Christian Kracht, Thomas Kunst, Mithu Sanyal und Antje Rávik Strubel wurden nominiert. Der Gewinner erhält 25.000 Euro Preisgeld, alle anderen Nominierten erhalten jeweils 2500 Euro. 2020 hatte Anne Weber den Preis für ihren Roman "Annette, ein Heldinnenepos" erhalten. Wir sprechen mit dem Literaturkritiker Hubert Winkels über den oder die diesjährige/n Preisträger*in.

Autoren kämpfen gegen E-Book-Ausleihe

Deutsche Bibliotheken wollen in Zukunft auch neu erscheinende E-Books verleihen. Autorinnen und Autoren befürchten geringere Einnahmen aus E-Book-Verkäufen. Sie wollen die Entscheidungshoheit über die Bedingungen zur digitalen Leihe behalten. Fast 200 Autor*innen haben eine Kampagne gestartet.

Can Dündars Graphic-Novel über Erdogan

Der türkische Autor Can Dündar hat eine Graphic-Novel über das Leben des türkischen Präsidenten verfasst. "ERDOĞAN" zeichnet seinen Weg von der Kindheit bis zum mächtigsten Mann des Landes nach - illustriert vom ägyptischen Zeichner Mohamed Anwar.

Der Zwiefache

Wie ein Tanz mit Taktwechsel die bayerische Volksmusik eroberte und warum er bis heute so populär ist. Schon im 17. Jahrhundert rief der Tanz in der Oberpfalz Sittenwächter auf den Plan und bis heute schafft er es sogar im fernen Los Angeles für Verwirrung zu sorgen. Selbst Mozart baute den Zwiefachen in seine Kompositionen ein. Erfunden wurde er wahrscheinlich in der Oberpfalz und Niederbayern. In Grafenau im Bayerischen Wald wird er bis heute als Identität stiftendes Element der Volksmusik gepflegt. Die Oberbayern haben vielleicht den Schuhplattler, die Niederbayern sind stolz auf ihren Zwiefachen.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min