Kultur

"Kulturzeit" vom 05.11.2021

Die Themen der Sendung: Philosoph Charles Taylor zum 90. Geburtstag, Gespräch mit Deniz Yücel als neuem Präsidenten des PEN-Zentrums, Film "Lieber Thomas", Goya-Ausstellung und Interview mit Tori Amos.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 31.01.2022

Die Themen der Sendung:

Der Philosoph Charles Taylor wird 90

Der kanadische Philosoph Charles Taylor feiert 90. Geburtstag - als politisch engagierter Denker und Kommentator ist er in seiner Heimat und international gleichermaßen bekannt. Fragen, die ihn umtreiben, sind beispielsweise die Spannung zwischen den Idealen und den Auflösungserscheinungen von Demokratien, die Bewertung populistischer Tendenzen, Formen der Anerkennung in einer multikulturellen Gesellschaft. Als bekennender Katholik befragt er auch die Moralvorstellungen der Neuzeit mit Blick auf deren Auswirkungen auf ein demokratisches Zusammenleben. Für Taylor hat der Mensch die Suche nach dem guten Leben aus dem Blick verloren: dabei verfüge dieser unbewusst über moralische Landkarten, über Horizonte des Guten. Taylor will diese offenlegen, um den Menschen aus seinem Unbehagen an der Moderne herauszuführen. Wir haben mit dem Taylor-Kenner Hartmut Rosa über die Thesen des Philosophen gesprochen.

Neuer PEN-Präsident - Gespräch mit Deniz Yücel

Der Journalist Deniz Yücel ist zum neuen Vorsitzenden der Schriftstellervereinigung PEN Deutschland gewählt worden. Er gewann die Wahl bei einer Mitgliederversammlung in der Paulskirche in Frankfurt. Der 48-Jährige schrieb, er fühle sich "sehr geehrt". Yücel hatte als Auslandskorrespondent für die "Welt" in der Türkei gearbeitet, bis er am 14. Februar 2017 wegen seiner Artikel festgenommen wurde. Die Vorwürfe gegen ihn bezogen sich unter anderem auf ein Interview mit einem Anführer der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans. Der Journalist kam erst nach einem Jahr in Untersuchungshaft im Februar 2018 frei, er verließ daraufhin sofort die Türkei und kehrte nach Deutschland zurück. Im Juli 2020 verurteilte ihn ein Gericht in der Türkei wegen des umstrittenen Vorwurfs der "Terrorpropaganda" zu zwei Jahren, neun Monaten und 22 Tagen Haft. Das umstrittene Verfahren, das in Abwesenheit Yücels stattfand, belastete die deutsch-türkischen Beziehungen schwer. Wir sprechen mit dem Journalisten über seine neue Aufgabe.

Film "Lieber Thomas"

Der ostdeutsche Lyriker, Dramatiker, Drehbuchautor und Regisseur Thomas Brasch war ein Besessener und ein Rebell. Sein exzessives Leben kommt nun auf die große Leinwand, verfilmt von Regisseur Andreas Kleinert mit Albrecht Schuch in der Hauptrolle. Brasch wird als Sohn jüdischer Emigranten im englischen Exil geboren. Er eckt schon als Jugendlicher an, fliegt von der Filmhochschule, bereits sein erstes Stück wird verboten. Nach Protest gegen die Niederschlagung des Prager Frühlings kommt er ins Gefängnis, vermutlich verraten vom eigenen Vater, der inzwischen ein hoher DDR-Funktionär ist. Später lebt er als freier Schriftsteller, hat ein Kind mit der Liedermacherin Bettina Wegner, ist mit den Havemann-Brüdern befreundet und geht schließlich 1976 mit Freundin Katharina Thalbach in den Westen. Doch er bleibt unangepasst. Von der Kritik gefeiert, lässt er sich nicht als Dissident gegen die DDR vereinnahmen. Nach dem Mauerfall verstummt er, Alkohol- und Drogenmissbrauch führen zu seinem frühen Tod. "Lieber Thomas" ist keine herkömmlich erzählte Biografie, sondern ein Porträt zwischen Traum und Wirklichkeit, zwischen Wahrheit und Fiktion. Ein sehenswerter, zärtlicher und wuchtiger Film, der ab dem 11. November in die Kinos kommt.

Francisco de Goya in Basel

Die Fondation Beyeler in Riehen bei Basel widmet Francisco de Goya (1746–1828) eine der bisher bedeutendsten Ausstellungen. Die Retrospektive zeigt Goya als ersten Maler der Moderne. Er hat die Menschen gemalt wie kein anderer, in ihrer Zartheit, Schönheit, aber auch in ihrer Brutalität und Dummheit, und damit das Licht der Aufklärung in die Kunst gebracht. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 23. Januar 2022.

Tori Amos im Interview

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.