Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Kultur

Kulturplatz vom 28. September 2019

Die Mauer namens Privatsphäre ist löchrig geworden: Über soziale Medien zeigen wir unser Inneres und werden gleichfalls mit Intimem konfrontiert.

Produktionsland und -jahr:
Schweiz 2019
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 28.09.2020

Eine Wechselwirkung, die unsere Gesellschaft stark beeinflusst. "Kulturplatz" fragt, was denn heute überhaupt noch intim ist, trifft den Philosophen Wilhelm Schmid und spricht mit der Bloggerin Kafi Freitag über ihren Podcast "Kafi am Freitag".

"Intimität zerfällt, zerfließt – Bis es weh tut", sagt der Philosoph Wilhelm Schmid. Denn auf Social Media werden täglich Unmengen vermeintlich privater Informationen preisgegeben. Die Öffentlichkeit sitzt in der Stube, wenn ein Baby seine ersten Schritte macht, sie beugt sich über den appetitlichen Nachtisch im Restaurant oder steht neben dem Ehebett, wenn ein Paar über sein Sexleben diskutiert.

Haben wir die Kontrolle über unser Inneres verloren, weil wir alles nach außen tragen? Oder können wir gerade deshalb intim sein, weil uns diese "Öffentlichkeit" nicht nahesteht? Was bedeutet diese Entwicklung für unsere Gesellschaft?

Im Kunstmuseum Thun begegnet Eva Wannenmacher der bekanntesten Gegenwartskünstlerin Frankreichs Sophie Calle, die in ihrer Karriere unzählige Grenzen von Intimität gesprengt hat. Und last but not least erzählt der Schweizer Filmemacher Stephan Riethauser, wie intim ein Coming-out noch heute ist.

Stab

  • Moderation - Eva Wannenmacher

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min