Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Ukraine-Korrespondent Christian Wehrschütz in der kriegszerstörten Ost-Ukraine

Kultur

Mein Donezk

Die ukrainische Industriestadt Donezk war vor dem Krieg wohl nur durch ihren Fußballclub ´Schachtar´ bekannt. Seit Beginn des bewaffneten Konflikts in der Ukraine im Jahr 2014 ist sie in die internationalen Schlagzeilen geraten.

Produktionsland und -jahr:
Datum:

Die pro-russischen Kräfte kämpfen für die Abspaltung der zwei für sie proklamierten Volksrepubliken Donezk und Luhansk von der Ukraine. Für ORF-Korrespondent Christian Wehrschütz ist Donezk seit Ausbruch des Konflikts Basis seiner Berichterstattung über die Ost-Ukraine, doch er kennt Donezk schon lange: In den 1990er Jahren hat Wehrschütz in der damaligen Sowjet-Stadt Russisch studiert.

Im WELTjournal gewährt er Einblick in seine Arbeit als Kriegs- und Krisenreporter im umkämpften Donezk. Er zeigt die politischen Konflikte, die Kriegswirren und den mühsamen Wiederaufbau. Der Glanz der Vorkriegszeit ist verschwunden, doch Oper und Theater spielen wieder. Das Fußballstadion dient als Umschlagsplatz für Hilfsgüter aller Art. Die Außenbezirke liegen heute noch unter Beschuss, doch im Zentrum von Donezk sind die Bewohner bestrebt, so normal wie möglich zu leben - ein Leben in einem instabilen Gleichgewicht, weder Krieg noch Frieden, eine politische Lösung ferner denn je.

Eine Dokumentation von Christian Wehrschütz

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min