Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Kultur

Die Bauhaus-Revolution - Ein Film von Claudius Gehr (2/2)

Eine große Stilvision: 100 Jahre Bauhaus. 3sat würdigt die Geschichte des Bauhauses mit einer 2-teiligen Dokumentation. Der zweite Teil berichtet vom Siegeszug des Bauhauses um die Welt von 1933 bis in die Gegenwart.

Produktionsland und -jahr:
2019
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 12.04.2020

Schnörkellose Strenge, Horizontale, Vertikale, Stahl und Glas - Grundelemente der Bauhaus-Architektur. Als Stilvision in seinen Anfängen 1919 radikal modern, ist das Bauhaus längst zum UNESCO-Weltkulturerbe geworden. 2019 wird der 100. Geburtstag der Architektur- und Designschule Made in Germany gefeiert, allein in Deutschland mit mehr als 600 Veranstaltungen. 100 Jahre Bauhaus, 100 Jahre Erfolgsgeschichte, die bis heute fortgeschrieben wird. 3sat würdigt die Geschichte des Bauhauses mit einer zweiteiligen Dokumentation.

Kultur -

Die Bauhaus-Revolution - Ein Film von Claudius Gehr (1/2)

Schnörkellose Strenge, Horizontale, Vertikale, Stahl und Glas - Grundelemente der Bauhaus-Architektur. Als Stilvision in seinen Anfängen 1919 radikal modern, ist das Bauhaus längst zum UNESC...

1919 wurde die Architektur- und Designschule von Walter Gropius in Weimar gegründet. Die Bauhaus-Idee, eine geradlinige und damit universelle, industrielle Ästhetik zu entwickeln, die Architektur, Design, Handwerk und Kunst vereint, war sensationell neu. Das Bauhaus wurde schnell zum Brennpunkt modernen Denkens und der Avantgarde. Dazu gehörten auch gesellschaftspolitisch neue Ansätze. So wies das Bauhaus der Frau eine vermeintlich neue, selbstbestimmte Rolle zu. Die Architektur sollte eine Volksarchitektur sein, das Design, die Möbel erschwinglich für jedermann. Diese Vision verkehrte sich allerdings bald schon in ihr Gegenteil: Längst sind die Möbel und Designerobjekte des Bauhauses Ikonen der klassischen Moderne geworden, wer sie sich leisten kann, weist sich damit als wohlhabend und stilsicher aus.

Architektur, Design, Kunst, Kunsthandwerk, Lehre: Die Bauhaus-Visionen umspannten alle Lebensbereiche und verbanden sie mit gesellschaftlichen Utopien. Dem spürt die zweiteilige Dokumentation nach. Sie porträtiert die führenden Köpfe der Bewegung wie die drei Direktoren des Bauhauses Walter Gropius, den Intellektuellen, Ludwig Mies van der Rohe, den Genussmenschen, und Hannes Meyer, den weniger bekannten und politischsten aller Bauhaus-Direktoren. Dabei wird deutlich, dass das Bauhaus keine doktrinär festgelegte Schule war, sondern sich durchaus individuelle Prägungen bildeten. Nicht immer war man sich eins, künstlerisch nicht, und menschlich auch nicht. Ob in Weimar, Dessau, oder Berlin.

Der Bewegung tat das keinen Abbruch. Auch die große Zäsur, die Schließung der Bauhaus-Schule 1933 nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten, konnte den Siegeszug dieser Idee nicht aufhalten. Im Gegenteil: Viele der führenden Köpfe der Idee emigrierten und trugen den Bauhaus-Spirit hinaus in die Welt. Die Dokumentation spürt das Bauhaus auf in den USA, Israel, Japan, Frankreich, Spanien und andernorts

Der 3sat-Zweiteiler "Die Bauhaus-Revolution" schildert im ersten Teil (1919-1933) die Geschichte des historischen Bauhauses an den drei Bauhaus-Standorten Weimar, Dessau und Berlin.
Im zweiten Teil (1933-2019) wird erzählt, wie es mit prominenten Bauhäuslern wie Josef Albers, Ludwig Mies van der Rohe oder Walter Gropius sowie den Bauhaus-Ideen nach 1933 weiterging, und die Bauhaus-Idee weltweit zur internationalen Messlatte für gelungene Architektur und Design wurde.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min