Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Kultur

Grimme-Preis für die Dokumentation "Afghanistan. Das verwundete Land"

Der Dokumentarfilm zeigt ausgehend von den 60er-Jahren zunächst das damals gesellschaftlich geteilte Land. Die Hauptstadt Kabul war in der "goldenen Ära" sehr modern, während die Menschen auf dem Land deutlich einfacher und traditioneller lebten. Seltenes Archivmaterial aus den 1960er- und 70er-Jahren zeigt ein Afghanistan in einer Phase des Fortschritts und des Friedens, bevor das Land aufgrund der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in einem nicht mehr enden wollenden Krieg versank.

Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 22.08.2022

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min