Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Bühne aus Weitwinkelperspektive (Klassik am Dom)

Kultur

Klassik am Dom (Linz)

Sein Heimspiel 4.0 im Juli 2019 unter freiem Himmel vor dem Linzer Mariendom wird Multipercussionist Martin Grubinger unter das Motto "Von John Williams bis Bach" stellen.

Produktionsland und -jahr:
Datum:

Mit John Williams verbindet Martin Grubinger nicht nur eine Freundschaft, sondern auch ein gemeinsames Projekt: Sie bearbeiten einige der berühmtesten Filmmusiken wie Star Wars, Indiana Jones oder E.T. und verpassen diesen den traditionellen Percussive Planet Sound, gewürzt mit einer Mischung aus Funk und Fusion bis zu Salsa, Rock und Pop.

Martin Grubinger auf der Bühne im Vordergrund (Klassik am Dom)
Martin Grubinger auf der Bühne
Quelle: Klaus Mittermayr

Weiters begibt er sich mit "Rituals" auf die Spurensuche nach den Wurzeln des einmaligen Komponisten Igor Strawinsky und seinem wohl berühmtesten Werk "Le Sacre du Printemps".

Ebenfalls am Programm von "Klassik am Dom" steht an diesem Abend eine musikalische Reminiszenz an Johann Sebastian Bach. "Seine Musik wird ganz klar und pur im Innenraum des Linzer Doms zu hören sein und gleichzeitig werden wir diesen "Improvisateur" auch in einer ganz anderen Klangsprache feiern und hochleben lassen. Bach im Original, Bach neu interpretiert, Bach improvisiert, Bach atomisiert!" erklärt Martin Grubinger.

Foto-Copyright: Klaus Mittermayr

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min