Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Gesellschaft

Weltklasse! Vom Beitrag des Sports zum Lebensglück

Segen oder Fluch? Für Milliarden Menschen ist Sport das Zentrum ihres Lebens. Täglich schenkt er Sinn, Freude und Intensität. Doch es gibt auch dunkle Aspekte.

Produktionsland und -jahr:
Schweiz 2020
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 15.03.2021

Im Gespräch mit der Schweizer Abfahrts-Olympiasiegerin Dominique Gisin sowie der ehemaligen DDR-Leichtathletik-Weltrekordhalterin und Schriftstellerin Ines Geipel erkundet Wolfram Eilenberger den Beitrag des Sports zum Lebensglück – und Unglück.

"Es lebe der Sport, er ist gesund und härtet ab ...", sagt man. Und tatsächlich: Was wäre ein Leben ohne Sport? Ohne die Freude des Wettkampfs, die lustvolle Überschreitung eigener Grenzen, die einzigartige Erfahrung des Gelingens und Meisterns, aber auch des Scheiterns? In weniger als 200 Jahren stieg der Sport zum dominanten Freizeitmedium moderner Gesellschaften auf. Ist das gut so? Oder steht der olympische Imperativ des "Schneller, Höher, Stärker" nicht vielmehr beispielhaft für eine Leistungsgesellschaft, in der alle dazu angehalten sind, bis über die Schmerzgrenze hinaus Tag für Tag das Letzte aus sich herauszuholen?

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min