Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gesellschaft

Demos, Sitzblockaden, Ausschreitungen – Wo endet der - zivile Ungehorsam?

Nach "Fridays for Future" kommt nun die Bewegung "Extinction Rebellion". Sie fordert in spektakulären Aktionen sofortige Maßnahmen gegen den Klimawandel und ruft zu zivilem Ungehorsam auf.

Produktionsland und -jahr:
Schweiz 2019
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 24.05.2020

Beginnt die Veränderung der Welt auf der Straße? Ziviler Ungehorsam hat eine lange Tradition. Der Sozialphilosoph Robin Celikates sieht in den sozialen Bewegungen eine Chance, Probleme auf den Tisch zu bringen, die von der Politik lange ignoriert wurden.

Große gesellschaftliche Veränderungen sind nicht selten über solche Bürgerproteste erkämpft worden – man denke an den Widerstandskämpfer Gandhi, die griechische Antigone, den Aussteiger Henry David Thoreau oder an Rosa Parks, die mit ihrer Weigerung, ihren Sitzplatz einem weißen Fahrgast zu überlassen, der Bürgerrechtsbewegung in den USA zum Durchbruch verhalf.

Doch heiligt der Zweck alle Mittel? Muss Protest gewaltfrei bleiben? Und wann wird Widerstand zur Pflicht, wie Bertold Brecht einst fragte?

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min