Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Gesellschaft

sonntags: Missbrauch begegnen

Immer wieder neue Fälle sexuellen Kindesmissbrauchs. Knapp ein Jahr nach der ersten Täterverurteilung von Lügde zieht "sonntags" Bilanz, fragt nach dem Stand der Prävention in Deutschland.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2020
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 27.08.2021
Ton
UT

Aufklärung für Opfer, für Familienangehörige, Auszubildende und Vorgesetzte ist nötig, um die Gesellschaft zu sensibilisieren und Bewusstsein zu schärfen. "sonntags" zeigt, was sich unter dem Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung, Rörig, getan hat.

Wer meldet sich beim staatlich eingerichteten "Hilfetelefon sexueller Missbrauch". Wer nimmt am anderen Ende der Leitung den Hörer ab? Wie wird praktisch geholfen? Zudem: Was bringt beispielsweise das Präventionsprogramm der Berliner Charité, "Kein Täter werden"?

Der international erfolgreiche Fotograf Michael Reh hatte niemand, der ihm als Kind zuhörte. Ja schlimmer noch: Als er sich in seiner Not als Sechsjähriger seinen Eltern anvertraute, schickten die ihn zum Psychiater, sperrten ihn in ein Kinderheim - verächtlich gemacht als "schwarzes Schaf" der Familie. Heute weiß Reh, er brach in den Siebzigern ein doppeltes Tabu, er sprach über den Missbrauch und benannte eine Frau als Täter – seine Tante.

Stab

  • Moderation - Andrea Ballschuh

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min