Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Gesellschaft

SCHWEIZWEIT: Silvesterklausen - - ein altes Appenzeller Brauchtum

Jedes Jahr zu Silvester ziehen in Appenzell Ausserrhoden maskierte und reich kostümierte Silvesterkläuse von Haus zu Haus, um böse Geister zu verjagen und gute zu beschwören.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 10.02.2021

Hüpfend und rennend, mit schweren Schellen behängt, besuchen die Kläuse Hof um Hof und wünschen den Bewohnern mit einem vielstimmigen Naturjodel, den sogenannten Zäuerlein, ein gutes Neues Jahr. Im Gegenzug bieten ihnen die Besuchten stärkende Getränke an.

Die Vorbereitungen für dieses Fest nehmen oft Wochen und Monate in Anspruch. Die äußerst aufwendig verzierten Hauben der "Schönen" mit ihren Miniaturen aus dem bäuerlichen Alltag, die mit Naturmaterialien gestalteten Kostüme und Larven der "schön-Wüsten" und "wüsten" Silvesterkläuse bedeuten viel Arbeit. Vielleicht wird auch deshalb gleich zwei Mal Silvester gefeiert: einmal nach dem gregorianischen Kalender am 31. Dezember und einmal nach dem julianischen Kalender am 13. Januar, dem "alten Silvester".

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min