Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Gesellschaft

Auf die harte Tour - Drogenentzug auf dem Bauernhof

Keine Drogen, kein Alkohol, keine Zigaretten, keine Gewalt: Die Regeln auf Hof Fleckenbühl sind streng. Henry ist neu auf dem Hof. Er will sein Leben ändern, drogenfrei werden. 130 Menschen leben in dieser Selbsthilfeeinrichtung, die ohne Ärzte und Therapeuten arbeitet. Es gibt keine Warteliste, keine Anmeldung, man kann spontan kommen. Der Hof in der Nähe von Maburg wird von ehemaligen Drogensüchtigen wie Christoph geführt.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 20.05.2022

Die meisten, die hierherkommen, haben schon viele gescheiterte Entzugsversuche hinter sich. Es ist es ihre letzte Chance auf ein drogenfreies Leben. Die Neuen werden von den Alten unterstützt und auf dem Bauernhof mit Hilfsarbeiten versorgt, die sie von der Sucht ablenken sollen.

Amrei, 77, lebt schon seit 20 Jahren in Fleckenbühl. Die ehemalige Alkoholikerin braucht den Hof zwar nicht mehr, um nüchtern zu bleiben, aber sie liebt die Gemeinschaft hier. Für die meisten Süchtigen bleibt die Sucht ein lebenslanges Thema.

Führt der Fleckenbühler Weg hinaus aus der Sucht? Die Reportage geht dieser Frage nach.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min