Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gesellschaft

Die Regensburger Domspatzen im Heiligen Land

Vom See Genezareth bis zum Toten Meer: Der weltbekannte Knabenchor ist in seiner gut 1000-jährigen Geschichte weit gereist. 2018 waren die Regensburger Domspatzen aber erstmals auf Pilger- und Konzertreise im Heiligen Land.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 15.05.2020

Der weltbekannte Knabenchor ist in seiner gut 1000-jährigen Geschichte weit gereist. 2018 waren die Regensburger Domspatzen aber erstmals auf Pilger- und Konzertreise im Heiligen Land.

Eine Woche sind die 87 Sänger im Alter von elf bis 18 Jahren durch Israel und die palästinensischen Gebiete gefahren, begleitet vom Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer und 150 Pilgern aus der Diözese. Eine ganz besondere Reise, betont Domkapellmeister Roland Büchner.

Neben den Besuchen biblischer Stätten und Kirchen spielten vor allem auch Begegnungen mit Menschen eine wichtige Rolle. Viele der Gesänge der Domspatzen thematisieren Geschehnisse aus der Bibel. Erstmals konnten sie diese nun an Originalschauplätzen anstimmen. Besonders bewegend auch, als die Domspatzen nach dem Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem Psalm 51 sangen - den Psalm mit der Bitte um Vergebung.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min