Gesellschaft

Die Ernährungsfalle - Wie die Zukunft des Essens gelingen kann

Beim Essen haben wir es gerne Bio und gesund, aber die Folgen unseres Ernährungsstils machen wir uns kaum bewusst.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 07.03.2024

Unsere Nahrungsmittel werden dort produziert, wo es am billigsten ist, und ruinieren dort die Menschen und die Umwelt.

Grafik über Fleischkonsum
Die CO2-Last unserer Lebensmittel.
Quelle: ORF/Langbein & Partner

Die Tomate zum Beispiel würde überall in Europa wachsen, aber sie kommt aus den spanischen Zeltstädten, wo sich die Arbeiter leichter ausbeuten lassen.

Generell braucht unsere Lebensweise im Schnitt doppelt so viel Anbaufläche wie wir im eigenen Land zur Verfügung haben. Folglich muss die Hälfte unserer agrarischen Bedürfnisse ausgelagert werden auf andere Kontinente.

Die Grafik am Beginn des Artikel zeigt die CO2-Last unserer Lebensmittel - Fleisch steht da ganz an der Spitze, am anderen Ende der Tabelle findet sich Obst und Gemüse.

Fünf Personen stehen um einen Tisch mit Lebensmitteln.
Familie Kovacs probiert Frisches aus der Direktvermarktung.
Quelle: ORF/Langbein & Partner

Wir laufen hier in eine Sackgasse, soviel ist allen Experten klar. Die Dokumentation "Die Ernährungsfalle" zeigt erstmals am Beispiel dreier Familien konkret, wie sich unser Essenskonsum auf die Welt um uns auswirkt.

Bewusst und regional essen ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch unentbehrlich, um der globalen Ernährungsfalle zu entkommen.

Eine Dokumentation von Kurt Langbein und Andrea Ernst

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.