Gesellschaft

Armenien - Der große Exodus

Nach der Vertreibung der Bergkarabach-Armenier aus ihrer Heimat ist ihr Schicksal aus dem Blickfeld der internationalen Aufmerksamkeit verschwunden. Mehr als 100.000 Armenier mussten Ende September 2023 innerhalb weniger Tage vor aserbeidschanischen Truppen fliehen.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 20.04.2024

Für Aserbeidschan ist die mehrheitlich von Armeniern bewohnte Enklave eine abtrünnige Provinz.

Menschen sitzen zwischen Trümmern am Boden
Vertriebene Armenier verstecken sich in den Trümmern ihrer ehemaligen Häuser in den Bergen.
Quelle: ORF

WELTjournal-Reporter Patrick A. Hafner macht sich auf Spurensuche sowohl in Armenien als auch in Aserbaidschan. Beide Seiten sind getrieben von bitterem Hass und Revanchismus.

Während sich die vertriebenen Bergkarabach-Armenier woanders ein neues Leben aufbauen müssen, besiedeln nun die Aserbaidschaner die historisch umkämpfte Provinz im Kaukasus neu.

Vorschulkinder in Aserbaidschans Haupstadt Baku posieren im Park der Trophäen vor einem armenischen Panzer, der von der aserbaidschanischen Armee im Krieg um Berg-Karabach erbeutet wurde.
Quelle: ORF

Denn als sich die Sowjetunion auflöste, waren es die Aserbaidschaner, die aus Bergkarabach vertrieben wurden. Diese haben das bis heute nicht vergessen und sehen sich mit der Rückeroberung ihrer Heimat, wie sie sagen, ebenfalls im Recht.

Im Bild links posieren Vorschulkinder in Aserbaidschans Haupstadt Baku im Park der Trophäen vor einem armenischen Panzer, der von der aserbaidschanischen Armee im Krieg um Berg-Karabach erbeutet wurde.

Eine Dokumentation von Patrick A. Hafner

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.