Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

ZDF Logo

Film

Maikäfer flieg

Wien 1945: Das Ende des Zweiten Weltkriegs und die Zeit der russischen Besatzung - gesehen mit den vorurteilsfreien Augen der neunjährigen Christine.

Produktionsland und -jahr:
Österreich 2016
Datum:

Christine weiß vom Frieden genauso wenig, wie die Kinder heute vom Krieg wissen. Ausgebombt und vollkommen mittellos kommt sie mit ihrer Familie in einer noblen Villa in Neuwaldegg unter. Jetzt haben sie Quartier, aber mehr nicht.

Nach der Kapitulation deutscher Soldaten quartieren sich die Russen im Haus ein. Alle fürchten sich vor den als unberechenbar geltenden russischen Soldaten. Nur Christine nicht.

Mehrfach ausgezeichnet

Zweifach mit dem Österreichischen Filmpreis ausgezeichnet, nominiert für die Romy, vertreten bei der Diagonale sowie beim Filmfest Hamburg und mit knapp 40.000 Besucherinnen und Besuchern in den Top-10-Kinocharts 2016: Mit "Maikäfer flieg" brachte Mirjam Unger Christine Nöstlingers gleichnamigen, autobiografischen Kinderbuchklassiker auf die große Leinwand.

Unger, die gemeinsam mit Sandra Bohle auch das Drehbuch geschrieben hat, präsentiert damit einen Film, der von Flucht und großer Not, aber auch von Freundschaft und Menschlichkeit in einer unmenschlichen Zeit erzählt.

Darsteller

  • Christine - Zita Gaier
  • Mutter - Ursula Strauss
  • Schwester - Paula Brunner
  • Vater - Gerald Votava
  • Großmutter - Krista Stadler
  • Großvater - Heinz Marecek

Stab

  • Regie - Mirjam Unger
  • Drehbuch: Mirjam Unger, Sandra Bohle
  • nach dem gleichnamigen Roman von Christine Nöstlinger
  • Regie - Mirjam Unger

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min