Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

ZDF Logo

Film

Ludwig auf Freiersfüßen

Kommerzienrat Klausing ist mit Frau und Tochter aus Berlin zur Sommerfrische ins bayrische Gamsting gekommen. Lausbub Ludwig erklärt sich direkt bereit, dem Mädchen als Bergführer zu dienen.

Produktionsland und -jahr:
BRD 1969
Datum:

Seine Mutter sähe es zwar lieber, wenn er sich in seiner freien Zeit auf das bevorstehende Abitur vorbereiten würde, aber Ludwig hat auch da seinen eigenen Kopf. "Ludwig auf Freiersfüßen" bildet den amüsanten Abschluss der verfilmten Lausbubengeschichten nach Ludwig Thoma.

Urlaubszeit in Gamsting: Mutter Klausing, mit Ehemann und Tochter Lilly aus Berlin ins schöne Bayernland angereist, zieht es mächtig in die Schlösser des verblichenen Königs Ludwig; ihren Göttergatten locken mehr die örtlichen Bierquellen. Als Lilly Klausing in die Berge will, sucht man einen einheimischen Begleiter, der sich dort auskennt.

Der junge Ludwig Thoma erklärt sich angesichts der kessen Berlinerin sofort bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Seine Mutter sähe es zwar lieber, wenn er sich in seiner freien Zeit auf das bevorstehende Abitur vorbereiten würde, aber Ludwig hat auch da seinen eigenen Kopf. Lilly wiederum ist von ihm ebenso angetan wie er von ihr und lässt sich gern von seinen früheren Streichen erzählen.

Auch der Abituraufsatz gibt Ludwig bald darauf Gelegenheit, sich an markante Ereignisse seiner abenteuerreichen Schulzeit zu erinnern. Seine Aufzeichnungen haben es in sich. Bei der Entlassungsfeier rührt Professor Nasenpfeifer den Rektor mit rednerischen Glanztaten fast zu Tränen, dann eilt Ludwig zum letzten Mal die Schultreppe hinunter zu Lilly, die schon sehnsüchtig auf ihn wartet.

Eingebunden in eine unterhaltsame Rahmenhandlung, bietet die abschließende Verfilmung der Lausbubengeschichten viele Rückblenden auf die lustigen Streiche der vorausgegangenen Filme und ein amüsantes Wiedersehen mit zahlreichen beliebten Darstellern: von Elisabeth Flickenschildt über Rudolf Rhomberg und Michl Lang bis zu Carl Wery und Gustav Knuth.

Darsteller

  • Ludwig Thoma - Hansi Kraus
  • Kommerzienrat Klausing - Harald Juhnke
  • Lilly Klausing - Kristina Nel
  • Mutter Thoma - Käthe Braun
  • Professor Nasenpfeifer - Bruno Hübner
  • Rektor - Ernst Fritz Fürbringer
  • Frau Klausing - Monika Greving
  • Zopfmädchen - Petra Falge
  • Fischer - Ludwig Schmid-Wildy
  • Falkenberg - Rudolf Rhomberg

Stab

  • Regie - Franz Seitz

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min