Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

"Learning to Drive - Fahrstunden fürs Leben": Wendy (Patricia Clarkson) und Darwan (Ben Kingsley) sitzen gemeinsam in einem Fahrschul-Auto. Wendy am Steuer, Darwan neben ihr auf dem Beifahrersitz.

Film

Learning to Drive - Fahrstunden fürs Leben

Wendy wurde völlig unerwartet von ihrem Mann verlassen. Um Tochter Tasha in Vermont besuchen zu können, nimmt Wendy Fahrstunden. Ihr Fahrlehrer ist ein aus Indien eingewanderter Sikh.

Produktionsland und -jahr:
USA 2014
Datum:

Wendy ist eine schlechte Fahrerin. Fahrlehrer Darwan braucht eine Menge Geduld. - Patricia Clarkson und Ben Kingsley glänzen als ein ungewöhnliches Duo. Sie lernt von ihm viel mehr als das Autofahren, und auch er profitiert von der ungewöhnlichen Freundschaft.

New York: Literaturkritikerin Wendy fällt aus allen Wolken, als ihr Ehemann Ted verkündet, dass er sie verlassen wird. Nach einem Streit zwischen Wendy und Ted, der im Taxi von Darwan eskaliert, erfährt Wendy zu allem Überfluss von Tochter Tasha, dass Ted die Scheidung eingereicht hat und mit einer anderen Frau zusammengezogen ist.

Wendy fühlt sich allein und verlassen. Da Ted 25 Prozent Unterhalt gezahlt haben möchte, wird Wendy das alte New Yorker Stadthaus verkaufen und umziehen müssen. Tochter Tasha macht ein Praktikum auf einer Farm in Vermont. Sie möchte, dass ihre Mutter sie dort besuchen kommt. Doch Wendy hat keinen Führerschein.

Wendy beschließt, das Autofahren zu lernen. Sie nimmt Stunden bei Darwan, dem sie per Zufall kurz nach dem Streit mit ihrem Mann wiederbegegnet war. Darwan hat einen amerikanischen Pass. Er ist ein Sikh, wurde in seiner Heimat Indien verfolgt, die USA gewährten ihm Asyl. In seiner Heimat im indischen Punjab war Darwan Professor an der Universität.

Die hoch nervöse Wendy und der verschlossene Darwan verstehen sich mit der Zeit immer besser. Ihre Leben könnten unterschiedlicher nicht sein. Als Wendy bei einer Fahrstunde einen Auffahrunfall in Queens verursacht, wird Darwan von anderen Fahrern rassistisch beleidigt. Außerdem ist ein hoher finanzieller Schaden entstanden.

Darwan nimmt die Schuld für den Unfall auf sich. Er lässt sich von Wendy zum Flughafen fahren, um dort eine Frau namens Jasleen abzuholen. Jasleen kommt aus Indien, sie war noch nie in den USA. Darwan wird Jasleen heiraten. Wendys und Darwans Wege trennen sich.

Nach einiger Zeit steht Darwan wieder vor Wendys Tür. Wendy hat inzwischen das Haus verkauft und ist in eine Wohnung in Manhattan umgezogen. Die Fahrprüfung steht kurz bevor.

Regisseurin Isabel Coixet erzählt eine ungewöhnliche Beziehungsgeschichte mit sehr leisen Tönen und ohne das klassische Happy End. Damit hat sie einen realistischen, aber auch sehr poetischen Liebesfilm geschaffen, dessen Darsteller Glanzleistungen abliefern.

Zu verschieden sind die Welten, in denen Wendy und Darwan leben, um sie am Ende gemeinsam in den Sonnenuntergang reiten zu lassen. Aber beide geben einander an kritischen Punkten ihres Lebens sehr viel, jeder der beiden profitiert von der gänzlich unterschiedlichen Lebenserfahrung des anderen.

Darsteller

  • Darwan - Ben Kingsley
  • Wendy - Patricia Clarkson
  • Ted - Jake Weber
  • Tasha - Grace Gummer
  • Jasleen - Sarita Choudhury

Stab

  • Regie - Isabel Coixet

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min