Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

"Krieg und Frieden": Ein Mann in Gardeuniform (Vittorio Gassman) hält eine junge Frau in schulterfreiem Kostüm und aufgesteckten Haaren (Audrey Hepburn) fest an sich gedrückt, offenbar kurz vor einem Kuss.

Film

Krieg und Frieden

Als Napoleons Grande Armée 1812 auf Moskau zumarschiert, wirbelt diese Katastrophe auch das Leben des russischen Hochadels durcheinander. Schicksalhafte Wochen stehen bevor.

Produktionsland und -jahr:
USA , Italien 1956
Datum:

King Vidors Verfilmung des weltberühmten Literaturklassikers von Leo Tolstoi mit Audrey Hepburn und Henry Fonda in den Hauptrollen besticht immer noch durch große Gefühle und real inszenierte Kampfszenen mit Tausenden von Komparsen.

Rauschende Feste prägen die Sommer des russischen Hochadels Anfang des 19. Jahrhunderts. Doch am westlichen Horizont ballen sich Gewitterwolken zusammen. Napoleon Bonaparte überzieht ganz Europa mit Kriegen und marschiert im Juni 1812 mit seiner Grande Armée auch in Russland ein. Im September erobern die Truppen des französischen Kaisers Moskau.

Der "Vaterländische Krieg" erschüttert nicht nur das Russische Reich, sondern auch das Leben der Familie Rostow in ihren Grundfesten. Doch nicht nur auf den Feldern der Ehre werden Schlachten geschlagen: Die Tochter der Familie, Natascha, kann sich mit der geplanten Vernunftheirat mit Prinz Andrej Bolkonski nicht anfreunden. Ihr Herz gehört Anatol Kuragin. Doch auch Graf Pierre Bezukow hat ein Auge auf die hübsche Aristokratin geworfen. Der Krieg gegen Napoleon schlägt tiefe Wunden und wirbelt die Schicksale aller Beteiligten durcheinander.

Leo Tolstois epischer Romanklassiker über die russische Gesellschaft zur Zeit der napoleonischen Kriege galt lange Zeit als unverfilmbar. Der Film von King Vidor imponiert durch beachtliche Leistungen bei der Inszenierung einer Fülle von Einzelschicksalen und durch Maßstäbe setzende Massenszenen. 65 Jahre nach seinem Entstehen ist er auch dank seiner herausragenden Besetzung unübertroffen und wurde wie der Roman ein zeitloser Klassiker.

Darsteller

  • Graf Pierre Bezukow - Henry Fonda
  • Natascha Rostowa - Audrey Hepburn
  • Prinz Andrej Bolkonski - Mel Ferrer
  • Helene Kuragina - Anita Ekberg
  • Anatol Kuragin - Vittorio Gassman
  • Napoleon - Herbert Lom

Stab

  • Regie - King Vidor

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min