Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Ein älterer Mann mit welligen graumelierten Haaren (Ed Harris) sitzt links am Tisch neben einer jungen blonden Frau (Diane Kruger), die sich fröhlich mit ihm unterhält.

Film

Klang der Stille

Eine ehrgeizige und talentierte Musikstudentin bekommt die Chance, für Ludwig van Beethoven zu arbeiten. Daraus entwickelt sich eine schwierige Beziehung. Schließlich hilft sie dem Komponisten bei der Uraufführung der 9. Symphonie.

Produktionsland und -jahr:
USA , Deutschland 2006
Datum:

Die junge Musikstudentin Anna Holtz bekommt als Kopistin die große Chance, mit Ludwig van Beethoven zusammenzuarbeiten. Für die Partituren der gerade beendeten 9. Symphonie braucht er einen Kopisten, der von dem, was er säuberlich abschreibt, auch etwas versteht. Wenig begeistert allerdings ist der Meister von der Aussicht, seine kostbaren Noten in die Hände einer Frau zu legen. Dass Anna es dazu noch wagt, das Genie zu beraten und sogar zu kritisieren, macht die Beziehung zwischen dem cholerischen Künstler und der selbstbewussten Studentin nicht einfacher.

Beethoven ist alt, krank und beinahe taub. Sein einziger Besuch aus der Außenwelt ist sein geliebter Neffe Karl, ein Spieler, der seinen Onkel nur besucht, wenn er seine Schulden nicht mehr bezahlen kann. Als Anna dem aufgrund seiner Taubheit als Orchesterleiter überforderten Beethoven jedoch entscheidend hilft, die Uraufführung seiner Symphonie zu dirigieren, beginnt Beethoven zu begreifen, was er an Anna hat.

Das schwierige Genie und die junge Schöne - oder auch des Widerspenstigen Zähmung: Die polnische Regisseurin Agnieszka Holland inszenierte Beethovens fiktive Zusammenarbeit mit einer begabten Musikstudentin im Wien der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit Starbesetzung und viel Atmosphäre. "Klang der Stille" ist das Porträt der letzten Jahre des großen Künstlers und bietet nicht nur Verehrern von Beethovens Musik, sondern auch Romantikern mit einem Sinn für stimmiges Zeitkolorit Grund zum Schwelgen.

Nach unzähligen Erfolgen als Schauspieler ("Die Truman Show", "Apollo 13") gab Ed Harris, häufig als "Sexsymbol der denkenden Frau" bezeichnet, 2000 sein Regiedebüt mit dem Künstlerfilm "Pollock", in dem er selbst den Maler Jackson Pollock spielte. Als Ludwig van Beethoven auf den ersten Blick nicht ganz so leicht zu erkennen, gelingt es ihm, den Komponisten als genialen Einsamen zu entwerfen. Das genaue Kontrastprogramm zu Harris gibt - hübsch und sanft - die blonde Diane Kruger, die seit 2002 eine erstaunliche Karriere machte ("Troja", "Inglourious Basterds", "Aus dem Nichts").

"'Klang der Stille' ist von einer großen, bewegenden Emotionalität, die glücklicherweise zu keinem Zeitpunkt in Pathos, Kitsch und Klischees umkippt. Hollands Inszenierung ist feinfühlig und behutsam, ihre beiden Hauptdarsteller Ed Harris und Diane Kruger laufen zu Hochform auf." ("Filmecho")

Darsteller

  • Ludwig van Beethoven - Ed Harris
  • Anna Holtz - Diane Kruger
  • Martin Bauer - Matthew Goode
  • Schlemmer - Ralph Riach

Stab

  • Regie - Agnieszka Holland

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min