Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

ZDF Logo

Film

Kirschblüten - Hanami

Trudi erfährt, dass ihr Mann Rudi Krebs im Endstadium hat. Es liegt bei ihr, ob sie es ihm sagen will oder nicht. Trudi beschließt, die schlimme Diagnose vor ihm und der Familie geheim zu halten.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2008
Datum:
Sendetermin
10.04.2020
22:25 - 00:25 Uhr

Der Arzt schlägt eine letzte gemeinsame Unternehmung vor, etwas, was die beiden sich vielleicht schon länger vorgenommen, aber nie getan haben. Trudi überredet ihren Mann, mit ihr zusammen die Kinder und Enkelkinder in Berlin zu besuchen.

Dort angekommen, müssen die beiden feststellen, dass die Kinder viel zu sehr mit ihrem eigenen Leben beschäftigt sind, als sich um die Eltern zu kümmern. Die beiden Alten beschließen daraufhin, ein paar Tage an der Ostsee zu verbringen. Dort stirbt Trudi ganz unerwartet. Rudi ist völlig aus der Bahn geworfen und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Als er dann noch von der Freundin seiner Tochter erfährt, dass Trudi das Leben, das sie eigentlich leben wollte, aus Liebe zu ihm geopfert hat, sieht er seine verstorbene Frau mit neuen Augen.

Er bricht aus seinem festgefahrenen Beamtenalltag aus und reist, auf den Spuren von Trudis unerfüllt gebliebenen Träumen, nach Japan. Dort entdeckt er die magische Körpersprache des japanischen Butoh-Tanzes, der seine Frau zu Lebzeiten so faszinierte, und lernt eine Butoh-Tänzerin kennen. Er macht sich auf den Weg zum legendären Berg Fuji. Den einmal zu sehen war Trudis größter Wunsch. In der ihm fremden Welt lernt Rudi, die Grenzen zwischen Leben und Tod zu überwinden.

"Kirschblüten - Hanami" ist ein zutiefst menschlicher und ergreifender Liebesfilm über zwei Mittsechziger, glänzend gespielt von Elmar Wepper und Hannelore Elsner, die durch den Tod getrennt werden und erst dadurch wirklich zueinanderfinden. Eine poetische Reise in das Innere des Seins und zugleich ein sehr intimes und persönliches Werk der Regisseurin Doris Dörrie.

Darsteller

  • Rudi Angermeier - Elmar Wepper
  • Trudi Angermeier - Hannelore Elsner
  • Franzi - Nadja Uhl
  • Karl Angermeier - Maximilian Brückner
  • Yu - Aya Irizuki
  • Karolin Angermeier - Birgit Minichmayr

Stab

  • Regie - Doris Dörrie

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min