Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Film

Inside Llewyn Davis

Odyssee mit Gitarre: Pleite und ohne Mantel oder Schlafplatz schnorrt sich der erfolglose Folksänger Llewyn Davis 1961 im New Yorker Winter durch die Clubszene von Greenwich Village.

Produktionsland und -jahr:
USA 2013
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 09.02.2020

Ein Tiefschlag nach dem anderen: Völlig abgebrannt und ohne einen Platz zum Schlafen hat der Musiker Llewyn Davis im New Yorker Winter von 1961 nichts zu lachen. In der Musikszene von Greenwich Village vor Bob Dylan ist Llewyn ein sperriger Individualist, der für eine Folkmusik lebt, von der er selbst leider nicht leben kann. Also schnorrt er sich ohne Mantel oder eine eigene Wohnung bei Freunden und Bekannten durch, für deren Gästecouch er auch schon mal seine Selbstachtung strapaziert.

Als bei einer seiner Übernachtungen durch eine Nachlässigkeit die Katze seiner Gastgeber entwischt, beginnt für den glücklosen Llewyn auf der Suche nach Job und Katze eine Odyssee durch New York. Zu allem Übel hat er auch noch versehentlich die scharfzüngige Jean, Duo-Partnerin und Frau seines besten Freundes Jim, geschwängert und nun für eine heimliche Abtreibung zu bezahlen.

Verzweifelt nimmt Llewyn eine Mitfahrgelegenheit nach Chicago an, um Bud Grossman in dessen legendärem Club vorzuspielen und so dem großen Durchbruch näherzukommen. Doch schon die Fahrt nach Chicago an der Seite des exzentrischen Jazzmusikers Roland Turner und dessen maulfaulen Fahrers Johnny Five wird zu einem Abenteuer-Trip, der denen der Helden seiner Folksongs in keiner Hinsicht nachsteht.

Wie ein abgehalfterter Odysseus mit Katze mäandert Protagonist Llewyn Davis durch sein auseinanderfallendes Leben: "Inside Llewyn Davis" ist ein Coen-Film der Extraklasse, detailgenau und skurril. Eine Momentaufnahme der New Yorker Folkszene von 1961 - mit einem Helden, dem nur eine Zutat zum Erfolg fehlt: Glück. Es ist die Zeit vor einer neuen Ära, die die Regisseure Joel und Ethan Coen ("The Big Lebowski", "No Country for Old Men") in dieser hintersinnigen Tragikomödie authentisch wieder aufleben lassen - mit live eingespielten, von Hauptdarsteller Oscar Isaac perfekt gesungenen Folksongs.

Isaac, als Sohn einer guatemaltekischen Mutter und eines kubanischen Vaters in Florida aufgewachsen und Absolvent der berühmten Juilliard School in New York, hatte mit der Rolle des Llewyn Davis so etwas wie den internationalen Durchbruch.

Darsteller

  • Llewyn Davis - Oscar Isaac
  • Jean - Carey Mulligan
  • Jim - Justin Timberlake
  • Roland Turner - John Goodman

Stab

  • Regie - Ethan Coen, Joel Coen

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min