Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

"Glück auf Umwegen": Zwei, die sich auf Anhieb verstehen: Julien (François-Xavier Demaison) und Joanna (Virginie Efira).

Film

Glück auf Umwegen

Julien ist für Frauen so etwas wie die schwarze Katze, die von rechts kommt: Er bringt nur Unglück. Sobald sie sich verlieben, passiert ihnen ein skurriles Missgeschick nach dem anderen.

Produktionsland und -jahr:
Datum:

Damit schlägt Julien jede Freundin in die Flucht. Dennoch hat er das Talent, Frauen glücklich zu machen - allerdings nur mit anderen Männern, denn er ist einer der erfolgreichsten Eheberater von Paris. Als er Joanna kennenlernt, scheint sich alles zum Guten zu wenden.

Alle Liebesbeziehungen von Julien enden in einer Katastrophe. Und das im wörtlichen Sinn. Ein Kuss von ihm, und die Frau bekommt Ausschlag. Sex in der Küche: Brandgefährlich, denn da glühen nicht nur die Leidenschaften, sondern auch die Herdplatten. Und all die Alices, Patricias oder Audreys verlassen ihn fluchtartig.

Statt sich weiter um eigene frustrierende Beziehungen zu kümmern, richtet Julien sein Augenmerk lieber auf fremde, denn da ist er richtig gut. Als Eheberater, mit einer Erfolgsquote von nahezu 100 Prozent. Auf einer Hochzeit, die dank seines Verhandlungsgeschicks nicht schon vor dem Jawort gescheitert ist, lernt er Joanna kennen. Purer Zufall, denn Joanna ist auf der falschen Hochzeitsfeier. Gute Voraussetzungen, um mit Juliens schrägem Fluch klarzukommen.

Und tatsächlich, sie mögen sich auf Anhieb, aber trotz aller Faszination verkneift es sich Julien, der attraktiven Werbedesignerin hinterherzulaufen. Doch die verheiratete Joanna macht ihn ausfindig, denn ihre Ehe steckt in einer Krise. Statt die Beziehung zu retten, öffnet er Joanna - nicht frei von Eigennutz - die Augen über ihren lieblosen Ehemann. Prompt verlässt sie ihn und trifft sich mit Julien.

Sie verlieben sich, alles passt, und Pechvogel Julien scheint sein Schicksal gebannt zu haben. Bis Joanna bei einem Katastrophen-Wochenende im Haus seiner Eltern erste Zweifel kommen. Als sie dann auch noch die Aktentaschen verwechselt und die wichtigste Präsentation ihres Lebens in den Sand setzt, gibt es nur eine Lösung: die Trennung.

Ein Glückspilz wird er wohl nie, zutiefst ernüchtert geht Julien ins Kloster, 747 Kilometer von Paris und Joanna entfernt. Hier, unter 58 Mönchen, sieht er die Vorteile einer frommen Männergesellschaft: Auf sie warten keine Liebesprobleme und kein Essen bei Schwiegermüttern. Und Joanna erkennt unterdessen, dass manchmal sogar im Unglück das große Glück liegen kann.

Eine Perle französischer Komödien, bei der alles auf den Punkt stimmt: witzige Dialoge, Timing, Situationskomik und die Chemie der Hauptdarsteller François-Xavier Demaison ("Der kleine Nick") und der Belgierin Virginie Efira ("Mein liebster Alptraum"). Demaison studierte Schauspiel, aber auch Jura und entschied sich für die juristische Laufbahn. Als er für eine internationale Kanzlei arbeitete und vom Büro in Manhattan die Anschläge am 11. September 2001 erlebte, hängte er seinen Job für immer an den Nagel und widmet sich seitdem der Schauspielerei.

Darsteller

  • Joanna Sorini - Virginie Efira
  • Julien Monnier - François-Xavier Demaison
  • Sophie - Armelle Deutsch
  • Martin Dupont - Raphaël Personnaz
  • Vincent - Thomas N'Gijol
  • Lydie - Brigitte Roüan

Stab

  • Regie - Nicolas Cuche

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min