Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

ZDF Logo

Film

Gasparone

Im Städtchen Dioppo verbreitet der korrupte Bürgermeister Nasone Angst und Schrecken. Er "konfisziert" mit seiner Garde alles, was er brauchen kann. Nur mit einer List ist ihm beizukommen.

Produktionsland und -jahr:
Österreich 1956
Datum:

Der Wirt Benozzo will sich sein Geschäft mit Schmuggelware nicht durchkreuzen lassen. Geschickt streut er Gerüchte über die Rückkehr eines tot geglaubten, legendären Räubers namens Gasparone. - Spielfilm nach der gleichnamigen Operette von Carl Millöcker.

Ein mit Benozzo befreundeter Fischer setzt sich - maskiert - in Szene. Fräulein Carlotta, eigentlich dem Bürgermeistersohn versprochen, verliebt sich in den falschen Räuber. Der Bürgermeister, der es auf Carlottas Erbschaft abgesehen hat, lässt die Zurückweisung nicht auf sich sitzen und hetzt seine Leute auf Gasparone. Spielerisch lässt das Volk, solidarisch mit dem Gesuchten, die Polizei ins Leere laufen. Der blamierte Bürgermeister wird abgesetzt, und Fischer Erminio legt die Identität des Gasparone ab, um fortan mit Carlotta leben zu können.

Darsteller

  • Nasone - Wolfgang Heinz
  • Sindulfo - Kurt Preger
  • Cefalu - Karl Skraup
  • Benozzo - Karl Paryla
  • Erminio - Bert Fortell
  • Fräulein Carlotta - Senta Wengraf

Stab

  • Regie - Karl Paryla

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min