"Ein Mann wird gejagt": Vorsichtig in gebückter Haltung klettert Bubber Reeves (Robert Redford) auf dem Dach eines fahrenden Zugwaggons.

Film

Ein Mann wird gejagt

Als der halbstarke "Bubba" aus dem Gefängnis flieht, würden viele Bewohner eines texanischen Kaffs ihn lieber tot als lebendig sehen. Auf jeden Fall erhoffen sie sich ein Spektakel.

Produktionsland und -jahr:
USA 1965
Datum:

Vor 55 Jahren inszenierte Arthur Penn ein hochkarätig besetztes, ebenso packendes wie verstörendes Gesellschaftsdrama mit Thriller-Elementen, das eine schon damals von Fake News, Neid und Misstrauen zerrissene Gemeinschaft beschreibt.

Tarl, ein ödes Kaff im staubtrockenen Texas: Ein Tag gleicht dem anderen. Abwechslung bringen nur eine gelegentliche Prügelei, ein Saufgelage oder die Lynch-Attacke gegen einen Schwarzen. Anzüglichkeiten auf Partys und Seitensprünge, die keineswegs eine Domäne der Männer sind, vertreiben ebenfalls kurzfristig die Langeweile. Unumschränkter Herrscher über diese Einöde ist der reiche Öl- und Rinderbaron Val Rogers. Er hat seine eigenen Vorstellungen von Recht und Ordnung und nimmt das Gesetz gern in seine eigenen Hände. Sheriff Calder, der tatsächlich für Recht und Ordnung einzutreten versucht, hat damit seine Probleme. Doch obwohl Calder großen Wert auf seine Unbestechlichkeit legt, hält man ihn für den Erfüllungsgehilfen des lokalen Öl-Bosses.

Alles ändert sich mit der Nachricht, dass der wegen einer Lappalie verurteilte lokale Bösewicht Reeves aus dem Gefängnis ausgebrochen und auf dem Weg in seine Heimatstadt ist. Aus unterschiedlichen Gründen will niemand, dass ihm das gelingt. Die Leute würden den Jungen lieber tot als lebendig sehen. Lynch-Stimmung kommt auf. Der Flüchtige versteckt sich auf einem Schrottplatz und versucht über dessen Besitzer, einen Farbigen, seine Frau zu verständigen, um an Geld und neue Kleider zu kommen.

In der Schwüle der Nacht sind viele stark alkoholisiert und auf Krawall aus. Eine grausame Menschenjagd beginnt. Weil sich Sheriff Calder gegen den rasenden Mob stellt, wird er im Sheriff-Büro selbst fast zu Tode geprügelt. Als die verantwortungslose Meute Wind von dem Versteck bekommt, versucht sie, Reeves durch Feuer vom Schrottplatz zu treiben. Es kommt zu einer tragischen Eskalation.

Möglicherweise hat die Tatsache, dass Arthur Penn mit seinem nachfolgenden Film "Bonnie und Clyde" Filmgeschichte schrieb, dazu geführt, dass sein hervorragend inszeniertes und hochkarätig besetztes Gesellschaftsdrama "Ein Mann wird gejagt" etwas in Vergessenheit geriet. Penn zeigt am Beispiel dieses kleinen texanischen Ortes die Zerrissenheit einer auf unterschiedliche Weise bigotten, misstrauischen Gesellschaft zwischen Ordnung und gewaltbereiter Destruktion, in der schon damals Fake News an der Tagesordnung sind.

Hollywood-Legende Marlon Brando brilliert als mutiger Sheriff in diesem desillusionierten Porträt texanischer Biedermänner und Brandstifter. Der damals noch relativ unbekannte Robert Redford überzeugt in der Rolle des Gejagten. Dem gewaltbereiten Verhalten der Männer ausgeliefert sind die beiden weiblichen Hauptfiguren, die von Jane Fonda und Angie Dickinson eindringlich als unbeugsame Kämpferinnen verkörpert werden.

Darsteller

  • Sheriff Calder - Marlon Brando
  • Anna Reeves - Jane Fonda
  • Charlie "Bubber" Reeves - Robert Redford
  • Val Rogers - E.G Marshall
  • Ruby Calder - Angie Dickinson
  • Edwin Stewart - Robert Duvall

Stab

  • Regie - Arthur Penn

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.