Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Eine schwarzhaarige, attraktive junge Frau (Barbara Rütting), in Schwarz gekleidet, hält einen seriös und kaum bedrohlich aussehenden Mann in Anzug und Krawatte (Heinz Drache) mit einer Damenpistole auf Distanz.

Film

Edgar Wallace: Neues vom Hexer

Rätselhafte Mordfälle in der Familie Curtain erregen das Interesse des Hexers. Unter mysteriösen Umständen folgt Lady Curtain ihrem Mann ins Grab, ebenso der Neffe Archie.

Produktionsland und -jahr:
BRD 1965
Datum:

Erbe des Familienvermögens ist der zwölfjährige Charles. Der Hexer kann gerade noch einen Mordanschlag auf den Jungen vereiteln. Inspektor Wesby hat sich entschlossen, mit dem Hexer zusammenzuarbeiten. Zunächst gilt es, Charles und eine weitere Verwandte, Margie, zu schützen.

Man entdeckt, dass der angeblich schwerhörige Edwards über sein Hörgerät Mordbefehle übermittelt bekommen hat. Zum ersten Mal hören der Hexer, Wesby und Margie die Stimme eines Unbekannten, der hinter den Verbrechen steht. Wenig später erkennt Lady Aston die Stimme.

Der zweite Film um den Masken-Gangster "Hexer": turbulent, spannend und immer wieder augenzwinkernd.

Mit Klassikern wie "Der Hexer" (1925), "Der Zinker" (1927) und "Das Gasthaus an der Themse" (1929) schrieb Edgar Wallace Krimigeschichte. Der britische Schriftsteller Wallace (1875-1932), den sein Kollege Graham Greene einmal "eine lebende Buchfabrik" nannte, schuf rund 175 Romane und Erzählungen, 15 Theaterstücke und zahllose Artikel. Wallace war kein Meister der Psychologie, es war das Spiel mit dem "Thrill", mit den Gruseleffekten, die ihn zu einem der populärsten Krimiautoren aller Zeiten machten.

Mit einem Großaufgebot an Stars zogen rund 40 Filme, die in Deutschland überwiegend in den 1960er Jahren nach Romanen des britischen Erfolgsautors entstanden, ein Millionenpublikum in ihren Bann. Klaus Kinski wurde durch einen ersten Auftritt in einer Wallace-Verfilmung 1960 landesweit bekannt. Ebenso wie Heinz Drache, Joachim Fuchsberger und Eddi Arent gehörte er bald zum "Inventar" vieler Wallace-Filme. Zu ihnen gesellten sich weitere große Namen der 1950er und 1960er Jahre, darunter Elisabeth Flickenschildt, Dieter Borsche, Karin Dor und Karin Baal.

  • Inspektor James W. Wesby - Heinz Drache
  • Margie Fielding - Barbara Rütting
  • Cora Ann Milton - Margot Trooger
  • Diener Edwards - Klaus Kinski
  • Lady Aston - Brigitte Horney
  • Archibald Finch - Eddi Arent
  • Arthur Milton, der "Hexer" - René Deltgen
  • u. a. -
  • Regie - Alfred Vohrer

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min