Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Film

Die Vierhändige

Die 25-jährige Sophie steht kurz davor, ihren großen Traum zu verwirklichen: Sie will Pianistin werden, nur ihre ältere Schwester Jessica steht ihr dabei im Weg.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 22.05.2021
Ton
AD

Denn seit dem brutalen Mord an ihren Eltern vor 20 Jahren haben die Schwestern eine engere Beziehung, als Sophie lieb ist. Jessica hat es sich zu ihrer Aufgabe gemacht, ihre kleine Schwester zu beschützen, was sich zu einer paranoiden Obsession gesteigert hat.

Jessica ist davon besessen, Rache an den Mördern ihrer Eltern zu nehmen. Ihr Kontrollwahn geht so weit, dass sie Sophie von ihrem entscheidenden Vorspiel bei einem Orchester abhält. Woraufhin Sophie versucht, vor ihrer Schwester zu fliehen. Dabei kommt es zu einem schweren Autounfall.

Sophie wacht allein im Krankenhaus auf. Was ist passiert? Und wo ist Jessica? Mit Entsetzen erfährt Sophie, dass Jessica bei dem Unfall tödlich verunglückt ist. Aber nachdem sie ihren ersten Schock überwunden hat, sieht sie im Verlust der Schwester auch die Chance, endlich ihr eigenes Leben zu führen: Pianistin zu werden und sich zu verlieben. Im Krankenhaus lernt sie den dynamischen und charmanten Assistenzarzt Martin kennen. Doch obwohl nun alles gut sein könnte, wird Sophie das Gefühl nicht los, dass Jessica sie nicht vollständig verlassen hat. Wieso erhält sie immer noch Nachrichten von ihrer älteren Schwester auf ihrem Anrufbeantworter?

Sophie kann kaum noch schlafen. Immer häufiger erwacht sie in Situationen, bei denen sie nicht mehr weiß, wie sie dort hineingekommen ist. Für sie beginnt ein wahr gewordener Albtraum. Als sie in ihrer Jackentasche einen Hinweis auf den Aufenthaltsort der Mörder ihrer Eltern findet, wird ihr altes Trauma aus der Vergangenheit wieder aufgewühlt. Hat sie den Hinweis aufgeschrieben - oder war es Jessica? Es beginnt eine Jagd auf Leben und Tod auf die Mörder ihrer Eltern, bei der die Jägerin plötzlich selbst zur Gejagten wird.

Der Regisseur und Drehbuchautor Oliver Kienle erzählt mit "Die Vierhändige" einen höchst spannenden und raffinierten Psychothriller. Er schrieb außerdem die Drehbücher für den mehrfach ausgezeichneten Fernsehfilm "Auf kurze Distanz" (2016) und die von ARTE koproduzierte Erfolgsserie "Bad Banks" (2018). "Die Vierhändige" erhielt das "Prädikat besonders wertvoll" der deutschen Film- und Medienbewertung. Das unterschiedliche Schwesternpaar wird überzeugend von Frida-Lovisa Hamann als Sophie und Friederike Becht als Jessica gespielt.

Darsteller

  • Sophie Tauber - Frida-Lovisa Hamann
  • Jessica Tauber - Friederike Becht
  • Martin - Christoph Letkowski
  • Günther Klinger - Detlef Bothe
  • Maria Uchwat - Agnieszka Guzikowska
  • Tina Klinger - Ulrike Beerbaum
  • Dealer - Burak Yigit
  • Polizist - Heiko Pinkowski

Stab

  • Regie - Oliver Kienle

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min