Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

"Die Bounty": Großaufnahme von Christian (Mel Gibson), der auf einem Schiff steht. Er trägt die dunklen Haare zu einem Zopf gebunden und hat ein weißes, aufgeknöpftes Leinenhemd mit einer beigen Jacke darüber an. Im Hintergrund befindet sich das Steuer, hinter dem ein weiterer Seemann steht, der aber aufgrund der Kameraeinstellung nicht erkennbar wird.

Film

Die Bounty

1787 segelt die "Bounty" nach Tahiti. Als sich ihre Mission verzögert, versucht ihr Kapitän mit hartem Regiment, die Zeit aufzuholen. Es kommt zur Meuterei.

Produktionsland und -jahr:
USA , Großbritannien 1984
Datum:
Sendetermin
27.06.2021
20:15 - 21:55 Uhr

Roger Donaldson inszenierte den authentischen, fesselnden Stoff mit eindrucksvollen Schauwerten und einer Reihe großer Stars, allen voran Anthony Hopkins. Dabei blieb er näher an den realen Ereignissen als frühere Verfilmungen.

Weihnachten 1787 sticht William Bligh, Kapitän der "Bounty", mit seiner Mannschaft von England aus in See. Ziel ist Tahiti, wo man Setzlinge des Affenbrotbaums an Bord nehmen soll, um diese nach Jamaika zu bringen. Der ehrgeizige Bligh beschließt, die gefährliche Route um Kap Hoorn zu nehmen. Doch anhaltende Stürme zwingen die Bounty nach Wochen, den Kurs zu wechseln und eine längere Ostroute einzuschlagen. Als das Schiff die Tahiti erreicht, muss die Mannschaft mehrere Monate vor Anker gehen, um die nächste Ernte des Affenbrotbaums abzuwarten.

Bald kommt es zu Spannungen zwischen dem strengen Kapitän und seiner Mannschaft, die sich mit den Einheimischen vergnügt. Als Bligh nach der Abreise seinem Zorn freien Lauf lässt, kommt es zur Meuterei. Bligh wird mit einigen Getreuen in einem Boot ausgesetzt. Das Kommando an Bord übernimmt Blighs ehemaliger Freund, der Erste Offizier Fletcher Christian.

Mit "The Mutiny of the Bounty", der als verschollen gilt, wurde der "Bounty"-Stoff 1916 zum ersten Mal verfilmt. 1933 folgte dann "In the Wake of the Bounty" mit dem damals noch unbekannten Errol Flynn. Mit Frank Lloyds "Meuterei auf der Bounty" (1935), starbesetzt mit Charles Laughton und Clark Gable, und Lewis Milestones farbenprächtiger Breitwand-Version von 1962, diesmal mit Trevor Howard und Marlon Brando in den Hauptrollen, entstanden in den folgenden Jahrzehnten zwei Klassiker der Filmgeschichte.

Erst in den 1980er-Jahren wagte sich der australische Regisseur Roger Donaldson mit "Die Bounty" wieder an den fesselnden Stoff und inszenierte die vierte und bislang letzte Kinofassung. Sein mit Anthony Hopkins, Mel Gibson, Laurence Olivier, Daniel Day-Lewis und Liam Neeson starbesetzter Abenteuerfilm setzt auf Schauwerte. Bereits der eindrucksvolle und voll manövrierfähige Nachbau des Segelschiffs kostete mehrere Millionen US-Dollar. Gedreht wurde weitgehend an Originalschauplätzen. Die differenzierte Charakterzeichnung der von Gibson und Hopkins verkörperten Gegenspieler in all ihren Widersprüchen unterscheidet Donaldsons Version auf interessante Weise von den bisherigen Fassungen.

Darsteller

  • Fletcher Christian - Mel Gibson
  • Leutnant William Bligh - Anthony Hopkins
  • Prinzessin Mauatua - Tevaite Vernette
  • Admiral Hood - Olivier Laurence
  • Charles Churchill - Liam Neeson
  • Captain Greetham - Edward Fox
  • John Fryer - Daniel Day-Lewis

Stab

  • Regie - Roger Donaldson

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min