Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Film

Anna Karenina

Russland Ende des 19. Jahrhunderts: Die verheiratete Adlige Anna Karenina verliebt sich leidenschaftlich in einen Offizier, für den sie ihre Familie und ihren Status aufs Spiel setzt.

Produktionsland und -jahr:
Großbritannien , Frankreich 2012
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 21.12.2019

Anna Karenina gehört zur Oberschicht des russischen Zarenreichs. Sehr jung mit dem angesehenen Fürsten Alexej Karenin verheiratet, lebt sie als Mutter eines kleinen Sohnes in Sankt Petersburg das saturierte, wenn auch etwas langweilige Leben einer ehrbaren Ehefrau. Um die Ehe ihres Bruders Stiwa Oblonskij zu retten, dessen Frau Dolly nach einem weiteren Seitensprung ihres Mannes die Scheidung fordert, reist Anna nach Moskau.

Als sie dort jedoch den attraktiven Frauenliebling Graf Wronskij kennenlernt, ist es um ihren Seelenfrieden geschehen: Obwohl sie sich gegen ihre neuen Gefühle wehrt, beginnt sie eine leidenschaftliche Affäre mit dem Offizier. Dass auch Kitty, Dollys jüngere Schwester, in Wronskij verliebt ist, trübt nicht nur ihr Verhältnis zu der von ihr bewunderten Anna, sondern lässt sie auch den Heiratsantrag des Gutsbesitzers Lewin zurückweisen. Gekränkt zieht sich Lewin auf sein Gut zurück, um Kitty vergessen zu können.

Währenddessen leidet Annas bisher so untadeliger Ruf als Ehefrau eines hohen Regierungsbeamten, dessen gesellschaftliche Stellung der Klatsch über ihre Untreue gefährdet. Zerrissen zwischen der Loyalität zu ihrem spröden Ehemann und der Leidenschaft für ihren schönen Liebhaber entscheidet sich Anna schließlich für letzteren - obwohl sie dafür ihren geliebten kleinen Sohn bei seinem Vater zurücklassen muss. Es ist der erste Schritt in eine Tragödie, an deren Ende das Leben aller Beteiligten in Trümmern liegt.

Leo Tolstois berühmter Roman über den Konflikt zwischen Individuum und Gesellschaft in der streng hierarchisierten Gesellschaftsordnung des zaristischen Russland ist bereits mehrfach für das Kino verfilmt worden. In der Titelrolle brillierten Darstellerinnen wie Greta Garbo, Vivien Leigh und Sophie Marceau. Regisseur Joe Wright inszenierte Tolstois Ehebruchgeschichte nach einem Drehbuch des englischen Dramatikers Tom Stoppard noch einmal neu: mit den britischen Stars Keira Knightley in der Titelrolle und Jude Law als ihrem Gatten Fürst Karenin.

Keira Knightley, die zuvor schon in "Stolz und Vorurteil" (2005) und "Abbitte" (2007) mit Joe Wright zusammengearbeitet hatte, spielt ihre Version der Anna Karenina in einem außergewöhnlich und sehr raffiniert stilisierten Drama, das die Romanhandlung ästhetisch in den Rahmen einer Theateraufführung setzt. Dabei agieren sämtliche Figuren ganz konkret auf einer gesellschaftlichen Bühne, die ihnen kaum Raum für ihre persönlichen Wünsche und Gefühle lässt, sondern sie als Träger einer festgelegten Rolle in prachtvoller Ausstattung öffentlich ausstellt.

Darsteller

  • Anna Karenina - Keira Knightley
  • Fürst Alexej Karenin - Jude Law
  • Graf Wronskij - Aaron Taylor-Johnson
  • Kitty - Alicia Vikander
  • Levin - Domhnall Gleeson
  • Dolly - Kelly Macdonald
  • Oblonskij - Matthew Macfadyen
  • Prinzessin Betsy - Ruth Wilson
  • Gräfin Wronskij - Olivia Williams

Stab

  • Regie - Joe Wright

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min