Film

kinokino - Black Panther: Wakanda Forever

Die Themen diesmal in "kinokino": Die Blockbuster-Fortsetzung „Black Panther: Wakanda Forever“ mit Deutschlands Schauspiel-Export Florence Kasumba ** Comeback des großen Verstörers – David Cronenbergs „Crimes of the Future“ ** Aufarbeitung eines Traumas: Filme zu den Pariser Anschlägen 2015 ** Annäherung an Österreichs Literaturnobelpreisträgerin – Porträt Elfriede Jelinek

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 11.02.2023

Comeback des großen Verstörers – David Cronenbergs „Crimes of the Future“

„Operationen sind der neue Sex.“ Mit einem beklemmenden Blick in eine nahe Zukunft meldet sich David Cronenberg, der Altmeister des Body-Horrors, zurück. In „Crimes of the Future“ erzählt er von neuen, wenn auch nicht zwingend brauchbaren Organen, die in einem Körper heranwachsen. Der menschliche Körper von morgen und die Frage, wie radikal Kunst und Künstler sein dürfen, beschäftigen den mittlerweile 79-jährigen Kanadier, der dafür namhafte Stars um sich versammelt: Léa Seydoux, Kristen Stewart und Viggo Mortensen spielen unter anderem mit. kinokino traf sie samt Regisseur bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes.

Aufarbeitung eines Traumas: Filme zu den Pariser Anschlägen 2015

Es ist sieben Jahre her, dass die islamistisch motivierten Terroranschläge von Paris Frankreich und die Welt schockierten. Aus ganz verschiedenen Blickwinkeln arbeiten drei Kinofilme aktuell die Geschehnisse und Traumata auf: Vom harten Polizeithriller „November“ über das Drama „Frieden, Liebe und Death Metal" bis zur Bestseller-Verfilmung „Meinen Hass bekommt ihr nicht“, in der der Ehemann einer Getöteten einen ergreifenden offenen Brief an die Attentäter schreibt. Der Hamburger Regisseur Kilian Riedhof widmet sich hier Trauer und Neubeginn und erzählt im kinokino-Interview, wie es gelingen kann, das kollektive Trauma des 13.11.2015 filmisch aufzuarbeiten.

Annäherung an Österreichs Literaturnobelpreisträgerin – Porträt Elfriede Jelinek

Wie porträtiert man eine Frau, die die Öffentlichkeit meidet und 2004 den Literaturnobelpreis abgelehnt hätte, wenn sie gezwungen gewesen wäre, sich der Verleihung in Stockholm „persönlich auszusetzen“. Regisseurin Claudia Müller nähert sich der scheuen bis durchaus sperrigen Schriftstellerin vor allem mit Privataufnahmen. Herausgekommen ist der Dokumentarfilm „Elfriede Jelinek – Die Sprache von der Leine lassen“. Über den Entstehungsprozess und ob Jelinek darauf reagiert hat, erzählt Filmemacherin Müller in kinokino.

Außerdem: Die Blockbuster-Fortsetzung „Black Panther: Wakanda Forever“ mit Deutschlands Schauspiel-Export Florence Kasumba // Und Bayerns Kino des Jahres 2022 steht in München

Unsere ONLINE-Shortcuts bieten: Black Panther: Wakanda Forever // Crimes of the Future // Elfriede Jelinek: Die Sprache von der Leine lassen // Meinen Hass bekommt ihr nicht // Robin Bank

Und in den HEIMShortcuts Kritiken zu den Neuheiten im Heimkino: Nope // Warten auf Bojangles // Die Nacht der lebenden Toten (4K)

Das Magazin zeigt Porträts und Interviews mit Schauspielern und Regisseuren. Welche Filme lohnen sich? Welche sollte man lieber meiden? "kinokino" kritisiert die Tops und Flops und berichtet von den spannendsten Festivals.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.