Film

Wagner, Hof und Sönke Wortmanns Remake "Contra"

Was ist es, das so viele Menschen bis heute an Richard Wagner fasziniert? Der 1883 verstorbener Komponist ist ein globales Phänomen, obwohl er offen antisemitisch war und bei vielen umstritten ist. Filmemacher Axel Brüggemann wollte dem Kult auf den Grund gehen. kinokino stellt seinen Dokumentarfilm vor. Außerdem blicken wir auf die Eröffnung der Hofer Filmtage und auf Sönke Wortmanns jüngste Regiearbeit "Contra".

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 29.01.2022

Diese Woche in kinokino:

Faszination bis heute – "Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt"
Was ist es, das so viele Menschen bis heute an Richard Wagner fasziniert? Der 1883 verstorbener Komponist lässt mit seinen Opern und Werken noch immer seine Anhänger schwärmen und zum Grünen Hügel in Bayreuth pilgern. Wagner ist ein globales Phänomen, obwohl er offen antisemitisch war und bei vielen umstritten ist. Filmemacher Axel Brüggemann wollte dem Kult auf den Grund gehen. Er spricht mit Wagnerianern, beobachtet Probenarbeiten und trifft Wagner-Urenkelin Katharina Wagner sowie ein fränkisches Metzger-Ehepaar, das auch ins Schwärmen gerät. Der Dokumentarfilm "Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt" – vorgestellt in "kinokino".

Wortgefecht und Debatten-Training – "Contra"
Ein zynischer wie schlagfertiger Jura-Professor beleidigt in der Uni-Vorlesung eine Studienanfängerin mit arabischen Wurzeln und wird deshalb hinter den Kulissen unter Druck gesetzt: Sollte er sie nicht für die Teilnahme an einem bundesweiten Debattier-Wettbewerb trainieren, wird er ernsthaft Ärger bekommen … Als Plädoyer für Vielfalt und Diskussionskultur will Sönke Wortmann seinen neuen Film "Contra" verstanden wissen, der die Adaption einer französischen Komödie ist und Christoph Maria Herbst als überheblichen Gelehrten zu bieten hat. "kinokino" zeigt die Pros und Contras der Geschichte auf und hat Regisseur Wortmann mit Hauptdarstellerin Nilam Farooq, die die debattierfreudige Studentin spielt, zum Interview getroffen.

Festival der Entdeckungen – 55. Internationale Hofer Filmtage
120 Filme, ein rundes Jubiläum – und Schauspieler Joachim Król, dem eine Retrospektive gewidmet ist, will auch vorbeischauen. Die 55. Internationalen Hofer Filmtage werden auch in diesem Jahr als duales Festival stattfinden, mit Präsenzvorführungen und einem digitalen Streaming-Angebot. "kinokino" stimmt auf das traditionsreiche oberfränkische Filmfest mit deutschlandweitem Ruf ein, das am 26. Oktober mit der skurrilen Komödie "Das Schwarze Quadrat" eröffnet.

In den SHORTCUTS wirft "kinokino" einen Blick auf die französische Sozialkomödie "Online für Anfänger" und den diesjährigen Gewinner des Max Ophüls Festivals "Borga"

In den ONLINE-Shortcuts Kritiken zu: "Contra" ** "Online für Anfänger" ** "Ron läuft schief" ** "Borga" ** "Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt"

Sowie in den HEIMShortcuts zu den Neuheiten im Heimkino: "Weißbier im Blut" ** "Die Klapperschlange" ** "The Howling" ** "Day of the Dead" ** "Pornostar ** Gangs of Tokios"

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.