Film

“Die Magnetischen” – Ein schöner Trip zurück in die 80er

Zwei Brüder, eine Frau, ein Piratensender und die Liebe. Das vielfach preisgekrönte französische Filmdebüt "Die Magnetischen" versetzt die Zuschauer in die 80er Jahre zurück. Wir verraten, ob sich der Trip zurück lohnt. Außerdem beleuchten wir die Situation der Kinos im dritten Corona-Jahr und Javier Bardem in "Der perfekte Chef", in Spanien als bester Film ausgezeichnet.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 29.10.2022

Diese Woche in kinokino: Liebe in den 80ern:

"Die Magnetischen"
Zwei Brüder, eine Frau, ein Piratensender und die Liebe. Das vielfach preisgekrönte französische Filmdebüt "Die Magnetischen" von Vincent Maël Cardona versetzt die Zuschauer in die 80er Jahre zurück. Der Sound der Dekade mit Joy Division, Iggy Pop und The Undertones untermalt das Lebensgefühl der jungen Helden zwischen Melancholie und Aufbruch. "kinokino" traf die Hauptdarsteller Thimotée Robart und Marie Colomb, um mit ihnen über die Wirren junger Liebe, die Bedeutung der Popkultur und die Frage, wie zeitlos Gefühle sind, zu sprechen.

Volle Kinos, alles beim Alten: Wie es um die Filmtheater steht

Eigentlich sollte der Kinobesuch sich wieder anfühlen wie vor Corona: Blockbuster und Arthouse-Filme auf der großen Leinwand genießen, ohne eine Maske tragen zu müssen. Während in den USA die Zahlen wieder in die Höhe schnellen, zaudert das Publikum in Deutschland noch. Hierzulande laufen die Coronahilfen langsam aus und die Kinos müssen aus eigener Kraft weiterbestehen. Wie sieht es aktuell in den Filmtheatern aus? Welche Filme sind gefragt? Ist das Publikum wieder zurück? Wenn ja, in welchem Umfang? "kinokino" trifft Kinobetreiber in Passau und Fürstenfeldbruck und fragt nach. Die HDF-Vorstandsvorsitzende Christine Berg blickt verhalten positiv in die Zukunft, obgleich die Zahlen von vor der Pandemie noch nicht wieder erreicht wurden.

Ihn gibt es nicht: "Der perfekte Chef"
Eine schwarze Komödie über einen skrupellosen Unternehmenschef erzählt Fernando León de Aranoa in "Der perfekte Chef". In der Hauptrolle brilliert Javier Bardem. Charmant und bösartig wird die Arbeitswelt aus der Perspektive eines Chefs gezeigt, der durch Probleme mit den Angestellten zunehmend die Fassung verliert. Die Satire wurde mit dem Goya, dem spanischen Filmpreis, als bester Film ausgezeichnet. Auch Bardem konnte seinen fünften Goya als bester Darsteller mit nach Hause nehmen.

In den "kinokino"-Shortcuts Kurzkritiken zu folgenden Neustarts im Kino:

  • "DC League of Superpets"
  • "Der perfekte Chef"
  • "Die Magnetischen"
  • "Moneyboys"
  • "Hatching"


In den HEIM-kinokino-Shortcuts Kurzkritiken zu:

  • "Doctor Strange in the Multiverse of Madness"
  • "Drei Etagen"
  • "Dark Glasses – Blinde Angst
  • "Abteil Nr. 6"

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.